Sonnenschutz kinderleicht erklärt

Advertorial – Kindern erklären, was ein Sonnenbrand ist, ist nicht einfach. Tim und Lisa eilen den Eltern zu Hilfe. Mit den Puppen von NIVEA lernen Kinder spielerisch, warum Sonnencreme wichtig ist.

NIVEA SUN Sonnencreme

Wenn Kinder beim Spielen den Schatten verlassen, sind sie mit NIVEA SUN Sonnencreme gut geschützt. (Bild: PD)

«Nein, ich will nicht schon wieder Sonnencreme einschmieren», protestiert die fünfjährige Anna und verschränkt trotzig die Arme vor der Brust. Wie viele Kinder in ihrem Alter, versteht sie noch nicht, welche Gefahren die schön warmen Sonnenstrahlen für ihre zarte Kinderhaut bergen. Für Anna ist Sonnencreme auftragen einfach nur lästig und unangenehm.

Hier kommen Lisa und Tim ins Spiel: Mit den beiden Sonnenpuppen von NIVEA kann man Kindern auf spielerische Art erklären, was passiert, wenn man zu lange an der Sonne ist. Die beiden süssen Puppen sind aus einem Spezialkunststoff hergestellt, der auf UV-Licht reagiert. Liegt die Puppe ungeschützt an der Sonne, bekommt sie einen «Sonnenbrand» und verfärbt sich rot. Das tut der Puppe weh, was natürlich kein Kind möchte.

Sonnenpuppen Tim und Lisa von NIVEA

Mit den Sonnenpuppen Lisa und Tim können Sie Ihren Kindern spielerisch das Thema Sonnenschutz erklären. (Bildmontage: red, Bilder: Pogonici/iStock, Thinkstock, PD)

Puppe soll kein Aua haben

Der Aha-Effekt kommt mit der Sonnencreme: Reibt das Kind Lisa oder Tim vor dem Badibesuch oder vor dem Spielenachmittag draussen an der Sonne mit NIVEA SUN Kids Sonnenschutz ein, bleibt die «Haut» heil. So können Eltern die wichtige Botschaft, dass man seine Haut vor der Sonne schützen muss, in ein Spiel verpacken, das den Kindern Spass macht. Der Sonnenbrand-Effekt lässt sich bei der Puppe bis zu 100 Mal wiederholen.

Die NIVEA SUN Sonnenpuppe erhalten Sie gratis beim Kauf von zwei NIVEA Sonnenschutzprodukten. Die Kinder können dabei zwischen Lisa und Tim wählen.

NIVEA SUN mit Kleiderschutz

NIVEA SUN Sonnencreme mit Kleiderschutz

Eine tolle Neuerung hält NIVEA diesen Sommer auch für die Eltern bereit: NIVEA SUN Sonnencreme mit Kleiderschutz. Eine Sonnencreme, die Kleider schützt? Ja, Sie haben richtig gelesen. Natürlich soll die Sonnencreme die Textilien nicht vor der Sonne schützen, sondern vor Verschmutzung.

Viele kennen das: Nach dem Badibesuch hat der weisse Lieblingsrock plötzlich gelbe Flecken. Diese stammen von den UV-Filtern gegen UVA- und UVB-Strahlen in der Sonnencreme. Je höher der Lichtschutzfaktor (LSF) der Creme, desto stärker ist die Verfärbung. Diese Flecken bringt man auch mit Waschen kaum mehr aus den Kleidungsstücken.

Hier hilft die neue Formel der neuen Produktgeneration von NIVEA SUN Protect & Moisture. Sie hilft, dass die durch UV-Filter verursachten Flecken beim Waschen leichter rausgehen (im Vergleich zu vorherigen Formeln). Einen Einfluss auf den Sonnenschutz hat diese Innovation übrigens nicht: Die Sonnencreme bietet weiterhin den vertrauten Lichtschutzfaktor.

Gewinnen Sie ein Produkte-Set

Gewinnen Sie ein Produkt-Set

Möchten Sie die neue Sonnencreme mit Kleiderschutz selbst ausprobieren? Füllen Sie hier das Teilnahmeformular aus und gewinnen Sie ein gratis Produkt-Set von NIVEA SUN! Viel Glück!

Weitere Informationen zur Revolution aus dem Hause NIVEA finden Sie auf nivea.ch

Text und Bilder: NIVEA

zur Startseite

Zwei Mädchen mit Ballons

Bescheren Sie Ihren Kindern einen unvergesslichen Geburtstag. »

 

Hier können Sie nach Familien-Veranstaltungen in Ihrer Region suchen oder diese eintragen.

Nach oben