Fitness für die Familie: Welche Sportarten sind geeignet?

  • 9

Endlich wieder regelmässig Sport treiben – das wollen viele Eltern. Doch wohin mit den Kindern während der Sportstunden? Zum Glück lassen sich Sport und Kinderbetreuung gut miteinander kombinieren, denn Kinder lieben es, sich zu bewegen. Darüber hinaus sind viele Sportarten für Kinder und Erwachsene geeignet.

Fitness für die Familie: Welche Sportarten sind geeignet?

Joggen ist ein Sport für die ganze Familie - und jederzeit machbar. Foto:kzenon, iStock, Thinkstock

Wer Kinder hat, verfügt bekanntlich über wenig Freiraum. Zeit fehlt an allen Ecken und Kanten: für den Partner, für Freunde, für eigene Interessen. Klar, Sport wäre gut, um sich fit zu halten, doch wie soll das Fitness-Training noch in den Tagesablauf passen? Zum Glück lassen sich viele Sportarten gut mit Kinderbetreuung kombinieren – schliesslich haben die Kleinen einen grossen Bewegungsdrang!

Sportarten: Gymnastik mit Kindern zur DVD

Wer Lust hat, sich zu bewegen, kann gleich beginnen: zu Hause mit seinen Kindern. Gymnastik gehört zu den Sportarten, die sich leicht zu Hause betreiben lassen. Sportmatten ausrollen, eine Gymnastik-DVD einschieben und los geht’s mit Pilates oder mit Gymnastik für den Rücken, für den Beckenboden, für den Bauch. Spezielle Filme, wie die DVD «Pilates mit Baby» (5W-Verlag) zeigen, wie sich das Baby integrieren lässt. Ältere Kinder strampeln und hopsen gerne mit. Klar, dass das Gymnastik-Programm für sie nicht zu ruhig sein darf. Viel Spass haben sie an Aerobic - ein dynamisches Fitnesstraining zur fröhlichen Musik.

Sportarten: Joggen mit Kindern

Nur wenige Sportarten lassen so viel zeitliche Flexibilität zu wie das Joggen. Sportschuhe an und los gehts durch einen Park in der Nähe, in dem sich Schritt für Schritt Sauerstoff tanken und Kondition stärken lässt. Das Baby lässt sich im Kinderwagen mitnehmen, vorausgesetzt, er verfügt über eine gute Federung, die dafür sorgt, dass es nicht durchgeschüttelt wird. Dreirädrige Kinderwagen nehmen leichter Kurven, grosse Räder blockieren seltener. Sind die Kinder älter, lassen sie sich motivieren mitzujoggen, wenn eingebaute Spielelemente das Joggen kurzweilig machen.

Sportarten: Schwimmen für die ganze Familie

Im Sommer locken See und Freibad, bei schlechtem Wetter gehts ins Schwimmbad. Wer mit seinen Kindern regelmässig schwimmen geht, nimmt seinem Nachwuchs die Scheu vor Wasser. Darüber hinaus lässt sich beim Familienschwimmen ganz nebenbei viel für die eigene Fitness tun. Denn Schwimmen gehört zu den Sportarten, die ganz besonders effektiv den Körper trainieren. Das Training fordert gelenkschonend alle Muskelgruppen.

Klar, dass die Kinder betreut werden müssen. «Lassen Sie kleine Kinder nie unbeaufsichtigt am oder im Wasser, auch mit Schwimmhilfen nicht», betont die Beratungsstelle für Unfallgefahren (bfu). Sinnvoll ist es daher, den Partner, einen Freund oder eine Freundin mitzunehmen. So kann immer ein Erwachsener die Kinder betreuen, während der andere seine Bahnen zieht. Doch auch diejenigen, die alleine mit Kindern das Schwimmbad besuchen, haben viel Gelegenheit, sich fit zu machen: Ballspiele mit Kindern bieten viele Möglichkeiten, hin und her zu schwimmen. Und wer mit den Kindern im Wasser fangen spielt, gerät mit Sicherheit ausser Puste. So lernen Sie kraulen:


Quelle: fitforfunonline, youtube.com

Sportarten: Mit Kindern Skaten

Kinder lieben es, über den Asphalt zu rollen. Sie auch? Dann rein mit den Füssen in Rollschuhe oder Inliner. Zunächst gilt es, ein Gefühl für die Inliner zu bekommen und vor allem das Bremsen zu üben. Bald schon lässt sich auf verkehrsarmen Strassen das Dorf oder Viertel erkunden. Schutzhelm, Knie-, Ellenbogen- und Handgelenkschoner nicht vergessen! An der nächsten Eisdiele wird Pause gemacht. Übrigens: Inliner fahren strafft Po und Oberschenkel, fördert die Kondition und stärkt die Balance.

Sportarten: Reiten

Viele Frauen sind in ihrer Jugend auf Pferden über Hindernisse und durch den Wald geprescht. Jetzt will auch der Nachwuchs aufs Pferd. Gleichgültig, ob das Kind voltigieren möchte oder erste Reitstunden nehmen soll – das neue Hobby des Kindes ist eine gute Gelegenheit, wieder selbst aufs Pferd zu steigen. Reiten ist eine Sportart, die Muskelkater garantiert! Es kräftigt die Rücken-, Bauch- und Beckenbodenmuskulatur, stärkt die Wirbelsäule, fördert die Haltung und verbessert Koordination, Atmung und Kreislauf.

Bewegung mit Kindern ist Einstellungssache

Wer sich mit Kindern bewegen will, findet immer Gelegenheit, sich auszupowern. Am Nachmittag die Luftballons im Wohnzimmer hin und her pritschen, auf dem Küchentisch Tischtennis spielen, sich auf dem Spielplatz gegenseitig fangen, im Garten auf dem Trampolin hoch springen, auf dem nächsten Fussballplatz bolzen, bis mindestens einer klar in Führung ist. Am Sonntag ist nichts los? Dann ab in den Kletterpark – hoch über dem Boden zu klettern, ist auch für Erwachsene ein Erlebnis. Hier findet jeder seine passende Herausforderung: Ungeübte klettern den leichten Parcours, Sportliche wagen sich an die schwierigeren Routen. Die Kinder machen sicherlich begeistert mit.

Autor: Sigrid Schulze

Helsana

Für Ihre Fitness engagiert.
Fühlen Sie sich fit? Körperliche Aktivität wirkt sich positiv auf Ihr Leben aus. Schon kleine Veränderungen im Alltag können wirksam sein. Helsana hilft Ihnen dabei. » Erfahren Sie mehr

zur Startseite

Wettbewerb Kinotickets fr den Film Bibi und Tina - Tohuwabohu total

Gewinnen Sie Kinotickets für den Film «Bibi & Tina - Tohuwabohu total». »

 

Hier können Sie nach Familien-Veranstaltungen in Ihrer Region suchen oder diese eintragen.

Services
Kindergeburtstag

Bastelideen, Spiele, Mottopartys und vieles mehr...Weiterlesen

Ausflüge Kartensuche

Ausflüge und Freizeittipps für die ganze Familie...Weiterlesen

Nach oben