Kletterregeln

Vor dem Klettern aufwärmen
Gymnastik und Warmklettern beugen Verletzungen vor.

An den Partnercheck vor jedem Start denken
Stimmen Gurtverschlüsse, Anseilknoten, Sicherungsgerät, Karabiner-Verschlusssicherung und das Seilende? Kletterer kontrollieren sich gegenseitig.

Sich beim Sichern richtig verhalten
Das Sicherungsgerät muss richtig bedient werden. Man muss die richtige Position einnehmen, immer aufmerksam sein, auch beim Ablasssen. Das Seil darf nicht schlapp hängen.

Sich beim Klettern richtig verhalten
Das Seil sollte aus stabiler Position gehalten werden. Man muss immer darauf achten, wie man das Seil hält.

Auf klare Kommunikation achten
Eine klare Kommunikation vermeidet Missverständnisse. Kletterpartner sollten sich vor dem Klettern Zeichen abmachen. Den Kopf schützen
Beim Outdoorklettern sollte immer ein Helm getragen werden. Er schützt vor Kopfverletzungen.

Sich rücksichtsvoll verhalten
Andere Kletterer müssen respektiert werden. Man sollte auch deren Sturzraum beachten. Über die Regeln in der Kletterhalle sollte man Bescheid wissen. Gibt es ein Kletterverbot, muss man sich daran halten.

Quelle: Schweizer Alpen-Club SAC

Kletterkurse
Die lokalen Sektionen des Schweizer Alpen-Club SAC bieten Kletterkurse für Kinder.
Seit dem 1.1.2009 kann jeder Verein Jugend+Sport-Kurse für Kinder ab 5 Jahren anbieten. Fragen Sie einfach mal bei Ihrem Familien-Club oder Sportverein in der Nähe, ob er Kletterkurse anbietet.

Kletterhallen
Der SAC hat ein Verzeichnis von Kletterhallen angelegt.
 

Text: Angela Meissner

Weitere Artikel zu diesem Thema:
«Wandern mit Kindern: Tipps für einen guten Familienwanderweg»
«Die richtige Wanderausrüstung für Familien»
«Proviant und Trinken für unterwegs»

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter