Im Kronberg-Seilpark mit etwas Mut in andere Sphären gelangen

Möchten Sie ein luftiges Abenteuer in der freien Natur erleben? Dann besuchen Sie mit Ihrer Familie den Kronberg-Seilpark, den grössten Seilpark der Ostschweiz. Lassen Sie den Alltagsstress hinter sich und klettern Sie los. 

Hoch über den Wolken im Kronberg-Seilpark den Parcours bestreiten

Im Kronberg-Seilpark verschiedene Parcours und Elemente überwinden. Foto: Kronberg-Seilpark

Das Appenzellerland lockt mit vielen verschiedenen Attraktionen. Am Fusse des Kronbergs können Sie im Kronberg-Seilpark Ihre Sportlichkeit unter Beweis stellen. Egal ob mit Familie, Freunden oder bei Firmenevents, hier laden acht verschiedene Parcours auf eine Kletterrunde ein.

Spass und Nervenkitzel im Kronberg-Seilpark

Packen Sie die Herausforderung und loten Sie Ihre Grenzen aus. Mit Mut, Konzentration und Geschicklichkeit gelangen Sie in neue Sphären. Im Kronberg-Seilpark warten 54 Aktivelemente, schwankende Hindernisse und lose Seile. Auch die 16 Meter Distanz zwischen Boden und Ihnen lässt Ihr Herz schneller schlagen. Sie erklimmen Leitern und balancieren über hängende Seilschlaufen. Ihre Muskeln werden dabei ganz schön auf die Probe gestellt. Planen Sie für die Einführung und die Parcours bis zu drei Stunden ein.

Direkt neben der Rodelbahn im Kronberg-Seilpark toben

Die Natur schon am Fusse des Bergs im Kronberg-Seilpark geniessen. 

Auch Kinder sind im Kronberg-Seilpark willkommen

Kinder ab 8 Jahren können im Kronberg-Seilpark erste Klettererfahrungen sammeln. Zugegeben, es braucht schon ein wenig Mut, den ersten Schritt von der Plattform zu machen, doch früh übt es sich bekanntlich am besten. Erfahrene Instruktoren führen Ihre Kinder, mit einer Mindestgrösse von 1,40 m, sicher in das Klettern ein. Sie werden die Fortschritte Ihrer Kleinen rasch sehen können. Ab elf Jahren dürfen Kinder selbstständig klettern, natürlich stets in Begleitung eines Erwachsenen. Bei unter 14-jährigen müssen die Nutzungsbedingungen von einer erwachsenen Begleitperson vor Ort unterschrieben werden.

Wenn Sie nach dem Klettern noch nicht genug haben, können Sie den Seilparkbesuch gut mit einer Wanderung oder einem Abstecher zur nahegelegenen Bobbahn kombinieren. Nehmen Sie alleine oder zu zweit in einem der sicher mit den Schienen verbundenen gelben Flitzer Platz. Wie schnell es nach der gemütlichen Fahrt nach oben (450 Meter bequem raum) dann Kurve für Kurve wieder Richtung Tal geht (1'000 Meter rasant runter), entscheiden Sie selber per Bremshebel.

Für die genaueren Angaben zu den Öffnungszeiten und Preisen des Kronberg-Seilparks besuchen Sie unsere Kartensuche.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter