Facebook Pixel

Das sind die beliebtesten Vornamen der Schweiz 2018

Schweizer haben noch immer eine Vorliebe für kurze Namen. Und für solche mit vielen Vokalen. Welche Namen Schweizer 2018 am häufigsten für ihre Kinder ausgesucht haben, zeigt die aktuelle Namenshitparade des Bundesamts für Statistik.

Die beliebtesten Vornamen der Schweiz 2017.

Welches waren die beliebtesten Vornamen der Schweiz im 2018? Bild: iStock/ Getty Images

Im 2018 kamen 87’851 Neugeborene zur Welt, davon waren 42’838 Mädchen und 45'013 Jungen. Und sehr wahrscheinlich heissen sie Emma, Mia und Sofia oder Noah, Liam und Luca. Ihre Eltern folgten mehrheitlich den Vornamen-Trends der letzten Jahre. Denn diese liegen auf der Schweizer Vornamenhitparade des Bundesamts für Statistik weiterhin ganz vorne. 

Die beliebtesten Mädchennamen der Schweiz 2018

  1. 1 Emma

  2. 2 Mia

  3. 3 Sofia

  4. 4 Lea

  5. 5 Elena

  6. 6 Emilia

  7. 7 Mila

  8. 8 Anna

  9. 9 Laura

  10. 10 Lena

Dabei gibt es aber durchaus deutliche Unterschiede je nach Region. So steht Emma vor allem in der Romandie und im Raum Zürich hoch im Kurs. In Bern, der Innerschweiz und im Thurgau hat Mia das Rennen gemacht.

Aber auch Laura, Lia und Lea haben es in verschiedenen Kantonen auf  den Spitzenplatz geschafft.

Noah bleibt beliebt bei Schweizer Eltern

Auch bei den Jungennamen zeigen sich kantonale Unterschiede in den Geschmäckern der Schweizer Eltern. ist Liam nicht nur gesamtschweizerisch der beliebteste Bubenname, sondern auch im Kanton Waadt und Wallis.

In vielen der anderen Kantonen ist aber wie schon 2017 Noah der Spitzenreiter. In vielen Kantonen sehr beliebt sind Elias, Gabriel, Luca und Ben. 

Die beliebtesten Jungennamen der Schweiz 2018

  1. 1 Liam

  2. 2 Noah

  3. 3 Leon

  4. 4 Luca

  5. 5 Elias

  6. 6 Gabriel

  7. 7 Matteo

  8. 8 Louis

  9. 9 Ben

  10. 10 David