Hunde helfen Kindern mit Autismus

Hunde können die Kommunikation und die Beziehung in Familien mit autistischen Kindern verbessern. Das haben Wissenschaftler der britischen Universität von Lincoln festgestellt.

Kinder können von Hunden lernen.

Hunde können Kindern mit Autismus helfen.

Die Forscher hatten die Angaben von 20 Familien, die einen Hund besassen, mit denen von weiteren 20 Familien ohne Hunde verglichen. Die Familien mit Hund gaben an, dass die Tiere zum Beispiel beim Sprechen lernen hilfreich waren, wie die britische BBC Ende Mai berichtete. Auf der Royal Society of Medicine Konferenz erklärte Daniel Mills, Professor für tierisches Verhalten, dass die Ergebnisse nahe legen, dass jede Hunderasse die Kommunikation und die Beziehung verbessern könne.

Ein vierjähriges Kind aus der Teilnehmergruppe traute sich zum Beispiel nicht aus der Vordertür zu gehen. Der Hund aber traute sich das zu. So lernte das Kind Mut zu fassen: Wenn der Hund es schaffen kann, schaffe ich es auch. Das Kind verbesserte auch sein Essverhalten. Da der Hund verschiedenes Futter bekam, ass auch das Kind verschiedene Lebensmittel.

In den nächsten drei Jahren wollen die Wissenschaftler herausfinden, warum Hunde Kinder mit Autismus beeinflussen können.

Weitere interessante aktuelle Themen gibt es unter familienleben.ch/blog

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter