Autofahren mit 16

Jugendliche sollen nach Meinung des Touring Club Schweiz (TCS) bereits mit 16 Jahren ans Steuer dürfen. Vorausgesetzt, eine ausgebildete Begleitperson fährt mit.

Nachdem Deutschland den «Führerschein mit 17» beschlossen hat, will nun der TCS eine ähnliche Regelung für die Schweiz. Jean-Marc Thévenaz vom TCS erklärte heute dem Schweizer Radio DRS die Idee. Nach der bestandenen Theorieprüfung sollen die 16-Jährigen mit einer Begleitperson fahren dürfen. Die praktische Prüfung soll wie heute mit 18 Jahren möglich sein.

Das begleitete Fahren soll die Sicherheit im Strassenverkehr erhöhen und die Erfahrung der Jugendlichen fördern. In Pilotprojekten in Deutschland zeigte sich, dass die Zahl der Unfälle in der Anfangsphase um ein Fünftel sank, wenn die Jugendlichen den «Führerschein mit 17» gemacht hatten.

Der TCS will seine Idee im September einer Arbeitsgruppe von Verbänden, Sicherheits-Experten und dem Bundesamt für Strassen vorstellen. Die Strassenopfer-Stiftung Road Cross lehnt den Vorschlag ab. Sie weist darauf hin, dass das Risikobewusstsein bei Jugendlichen zwischen 16 und 18 Jahren noch nicht ausgebildet ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter