Beim Sonnenschutz den Hauttyp beachten

Nicht für jeden eignet sich der gleiche Sonnenschutz. Bei der Auswahl des optimalen Schutzes ist es wichtig, den jeweiligen Hauttyp und das Ausmass der UV-Strahlung, der man ausgesetzt ist, zu beachten.

Wer die Sonne unbeschwert geniessen möchte, sollte beim Schutz der Haut zuerst eine genaue Selbsteinschätzung vornehmen und sich verdeutlichen, zu welchem der vier unterschiedlichen Hauttypen er gehört: auffallend hell, hell, mittel oder hellbraun. Danach sollte man bestimmen, wie stark das Ausmass der schädlichen Strahlung ist.

Die Strahlenmenge hängt unter anderem von der geographischen Lage, den Witterungseinflüssen, der Jahres- und der Tageszeit ab. So kann das Ausmass der schädigenden Wirkung im angesteuerten Ferienland viel höher sein als das im heimischen Garten. Das würde für die Ferien einen stärkeren Schutz erfordern. Deshalb kann erst nach Festlegung dieser Faktoren entschieden werden, welcher Sonnenschutz sich tatsächlich eignet. Weitere Informationen zu den verschiedenen Hauttypen und der Wahl des richtigen Lichtschutzfaktors finden Sie unter www.sprechzimmer.ch.

Sind Sie unsicher bei der Auswahl der verschiedenen Faktoren und der Festlegung des richtigen Sonnenschutzes, können Sie sich von einem Dermatologen beraten lassen. Dieser gibt Auskunft zur richtigen Hautkrebsvorsorge, zu Risikofaktoren für Hautkrebs ebenso wie zu den Behandlungsmöglichkeiten beim schwarzen Hautkrebs, dem Melanom. Das Melanom entsteht häufig durch zuviel Sonnen- und UV-Einfluss.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter