Bildungsplan für Kinderkrippen

Die frühkindliche Bildung bis zum Alter von vier Jahren wird fortan verbindlich geregelt. Durch das Projekt sollen die Kinder in den Krippen besser gefördert werden.

Im europäischen Ausland ist Bildung und Förderung von Kindern in Krippen bereits weit verbreitet. Jetzt soll auch in der Schweiz ein Bildungsplan für Krippenkinder veröffentlicht werden. Bereits im Herbst soll der Plan in ausgewählten Kinderkrippen getestet werden.

Der Inhalt des Bildungsplans wird sich auf pädagogische Empfehlungen und Anregungen beziehen, sowie Vorgaben und Lernziele einschliessen. Durch diesen national einheitlichen Plan sollen die Kinder bereits in frühen Jahren optimal gefördert werden, um sie individuell in ihrem Lernen zu unterstützen.

Für den Bildungsplan haben sich mehrere Städte, Verbände und Firmen zusammengeschlossen. Laut der Projektverantwortlichen ist die geplante Förderung in den Krippen notwendig, da es allein für die Familie heute oft schwierig ist, sämtliche Bedürfnisse des Kindes abzudecken.

Weitere Informationen zum Bildungsplan für Krippenkinder finden Sie unter www.nzz.ch

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter