Cola und Eistee durch Wasser ersetzen

Die Gesundheitsförderung Schweiz empfiehlt Eltern und Kindern, weniger Süssgetränke zu trinken. Um die Energiebilanz um 300 kcal pro Tag zu vermindern, sollten zwei Süssgetränke durch Wasser ersetzt werden.

«Vitalina», ein Projekt der «Aktion Gesundes Körpergewicht» des Kantons Basel-Landschaft, hat einen Flyer zum Thema gesunde Durstlöscher in sieben Sprachen herausgegeben. Das teilte die Gesundheitsförderung Schweiz in ihrem Newsletter heute mit.

Eltern erfahren darin, dass Eistee, Cola und Süssgetränke viel Zucker, aber sonst keine Nährstoffe enthalten und schädlich für Zähne sind. Diese Getränke sind für Vorschulkinder nicht geeignet. Auch ältere Kinder sollten sie nur ausnahmsweise und nicht täglich trinken.

Ähnliches gilt für Fruchtsäfte und Fruchtnektar. Sie enthalten zwar viele wichtige Nährstoffe (Vitamine, Mineralien), aber auch viel fruchteigenen Zucker. Nur wenn der Fruchtsaft verdünnt ist (ein Teil Fruchtsaft, zwei Teile Wasser), kann er als Durstlöscher getrunken werden. Generell sollten Fruchtsäfte daher nur mit Mass getrunken werden.

Die Flyer können hier heruntergeladen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter