Eltern übertreiben mit der Sicherheit ihrer Kinder

Überbesorgte Eltern übertreiben es mit der Sicherheit. Manche lassen ihre Kinder nur auf Spielplätzen toben, wenn sie einen Helm tragen. Das kann die Gesundheit der Kinder gefährden.

Wie die Pendlerzeitung «20 Minuten» berichtete, sei in Deutschland bereits ein Vierjähriger gestorben, als sich sein Helm im Netz eines Klettergeräts verhakte. «Immer mehr Eltern stecken ihre Kinder in Schutzkleidung und setzen ihnen Velohelme auf, nur schon wenn sie auf den Spielplatz gehen», sagte Thomas Grütz von der «Eltern-Beratung Zürich» gegenüber «20 Minuten».

Daniel Menna von der Beratungsstelle für Unfallverhütung erklärte, wenn ein Kind auf dem Spielplatz einen Helm trage, bestehe die Gefahr, dass es sich selber stranguliere, da die Anlagen nicht dafür gebaut sind.

Die Vorsicht der Eltern führt auch dazu, dass Kinder nicht lernen, selbstständig zu werden. Eltern sollten ihre Kinder nicht in Schutzhüllen packen und von allen Gefahren abschirmen wollen, sondern frei spielen und toben lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter