Familienfreundliche Unternehmenskultur senkt Kündigungsabsicht

Firmen sollten auf eine familienfreundliche Unternehmenskultur setzen. Das senkt die Kündigungsabsicht und hebt die Motivation. Denn davon profitieren nicht nur Angestellte mit Kindern, sondern auch diejenigen, die zum Beispiel kranke Angehörige pflegen.

Anja Feierabend, wissenschaftliche Assistentin an der Universität Zürich, hat Work-Family-Balance-Angebote untersucht, wie «NZZ am Sonntag» berichtet. Sie schaute sich die dafür die Daten von 1400 Schweizer Beschäftigten im HR-Barometer 2010 an.

Erste Ergebnisse zeigen, dass familienunterstützende Leistungen wie Betreuungsangebote nur den arbeitstätigen Eltern nützen. Eine familienunterstützende Kultur und Kommunikation dagegen steigert die Leistungsbereitschaft bei allen Angestellten. Dazu gehören flexible Angebote wie Teilzeitarbeit, Telearbeit oder unbezahlter Urlaub. «Eine umfassende Familienorientierung wirkt somit womöglich als positives Signal für alle Mitarbeitergruppen, welches Loyalität und Vertrauen vermittelt», schlussfolgert Feierabend aus ihren Ergebnissen.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter