Fussball besser als Joggen

Ebenso wie Joggen, wirkt sich auch Fussball positiv auf die Fitness aus. Eine aktuelle Studie zeigte jetzt aber, dass Kicken zusätzlich die Psyche stärkt und das Sozialleben verbessert.

Dieses Ergebnis zeigte sich anhand der bisher wahrscheinlich umfassensten Erhebung zum Freizeitfussball. Daran arbeiteten 50 Wissenschaftler aus sieben Ländern über drei Jahre hinweg. Heraus kamen 14 wissenschaftliche Artikel, die der Sportart Fussball durchaus positive Eigenschaften attestieren.

An den vielen Studien zu diesem Thema nahmen Probanden von neun bis 77 Jahre teil. Während eine der Gruppen aus Teilnehmern bestand, die insgesamt zwei bis drei Stunden pro Woche Joggen ging, spielte eine andere Gruppe genauso viele Stunden Fussball. Eine dritte Gruppe diente zur Kontrolle.

Die Wissenschaftler stellten fest, dass einige Stunden Fussball in der Woche sich sehr positiv auf Fitness und auch Körperbau auswirken. Die grössten Vorteile gegenüber dem Joggen stellen sich jedoch in psychologischer Hinsicht ein. Besonders bei Frauen konnten die Wissenschaftler feststellen, dass die Sportart das Zusammengehörigkeitsgefühl deutlich stärkte. Selbst, wenn die joggenden Frauen in Gruppen liefen, was das Wir-Gefühl beim Fussball wesentlich mehr ausgeprägt. Männer hingegen vergessen beim Kicken hauptsächlich ihre Sorgen.

Besonders auffallend ist der Effekt bei Kindern zu sehen. Durch den Fussball zeigen sie eine bessere soziale Integration. Ausserdem haben die Kicker weniger Ärger mit ihren Eltern, einen besseren Schutz vor chronischen Krankheiten wie Diabetis und sie haben seltener Übergewicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter