Gütesiegel für Kitas geplant

Ein Qualitätslabel soll demnächst gute Kindertagesstätten auszeichnen. Damit können Eltern sicher sein, dass ihre Kinder wohlbehütet werden. Wie der «Sonntag» berichtet, entwickelt der Verband Kindertagesstätten der Schweiz (Kitas) derzeit das Gütesiegel.

«Ziel ist, dass es für Eltern künftig anhand dieses Qualitätslabels ersichtlich ist, welche Qualität ein Betrieb anbietet», sagte Ulla Grob-Menges, Geschäftsleiterin des Verbands dem «Sonntag». Fachhochschulen und Universitäten sollen bei der Entwicklung des Gütesiegels mitwirken, für die insgesamt 200'000 Franken eingeplant wurden.

Der Verband Kitas will damit klare Verhältnisse schaffen. Denn immer wieder mangelt es den Kindertagesstätten und Kinderkrippen an gut ausgebildetem Personal. Statt Fachkräften sind Praktikantinnen und Schulabgängerinnen im Einsatz. In der Deutschschweiz sei die Hälfte des Kita-Personals ohne fachliche Ausbildung, so Grob-Menges.

Mehr zum Thema: «Kindertagesstätten wollen mehr Geld»

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter