Haarewaschen ohne Geschrei

Wenn es Zweijährigen an die Haare geht, fangen viele oft an zu schreien. Das Haarewaschen ist für die Kleinen ein grosses Problem. Oft lässt das Shampoo die Augen tränen. Die Kinder haben Angst, keine Luft mehr zu bekommen, wenn das Wasser über Nase und Mund läuft.

Ein paar Tricks helfen, ihrem Kind die Furcht zu nehmen: Gehen Sie langsam vor. Nehmen Sie einen Waschlappen, den sich Ihr Kind vor die Augen halten kann. Erklären Sie Schritt für Schritt, was Sie als nächstes vorhaben. Ein mildes Babyshampoo und kleine Becher können auch schon Wunder bewirken.

Gegenseitiges Haarewaschen kann ebenfalls helfen. Lassen Sie sich die Haare von Ihrem Sprössling waschen, erklären Sie, wie es funktioniert. Dann sind Sie an der Reihe und waschen Ihrem Kind das Haar.

Ablenkungsmanöver: Kleben Sie lustige Bilder an die Wand oder spielen Sie das Spiel «Ich sehe was, was du nicht siehst». Die Bilder sollten weit oben angebracht sein, so kann das Kind sie anschauen und hält dabei gleichzeitig den Kopf nach oben, sodass das Wasser nicht über das Gesicht läuft.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter