Hochbegabte Kinder benötigen eine bessere Förderung

Hochbegabte Kinder haben es nicht leicht, vor allem wenn es um die Förderung ihrer überdurchschnittlichen Intelligenz geht. Denn viele Lehrer wissen nicht, wie sie mit Hochbegabten umgehen sollen. Eine Langzeitstudie hebt nun hervor, dass die Hochbegabtenförderung gezielter eingesetzt werden sollte.

Hochbegabte: Warum sie besser gefördert werden sollten

Um ihr volles Potential zu entwickeln, sollten hochbegabte Kinder gefördert werden. Foto: iStock, olgysha2008, Thinkstock

Oft sind Schulen und Lehrer nicht darauf eingestellt, auf die Bedürfnisse von hochbegabten Kindern einzugehen. Die Folge: Die Kinder langweilen sich, fühlen sich unterfordert und sind frustriert. Diese Unterforderung sei mitunter die Ursachen dafür, dass Hochbegabte nicht ihr volles Potenzial ausschöpften. Zu dieser Erkenntnis führte eine Langzeitstudie, die im Fachmagazin «Psychological Science» publiziert wurde.

Ergebnisse der Hochbegabten-Langzeitstudie

Das Forscherteam um Studienleiter David Lubinski von der Vanderbilt University in Nashville begleitete laut dem Wissensmagazin scinexx.de in einer 30-jährigen Untersuchung 320 Kinder, die mit 13 Jahren in verbalen und mathematischen Tests überdurchschnittliche Leistungen erbrachten. Im Fokus der Untersuchung stand die Frage, ob Hochbegabte ohne Förderung ihr volles Potenzial entwickelten oder nicht.  

Das Ergebnis: Der Grossteil der getesteten Hochbegabten verfügte zwar über eine  erfolgreiche schulische und akademische Laufbahn, aber eben nicht alle. Von den insgesamt 320 Teilnehmern erlangten 203 ihren Masterabschluss, 142 davon promovierten anschliessend. Viele Studienteilnehmer erlangten eine Führungsposition in der Wirtschaft oder machten erfolgreich Karriere als politische Berater, Mediziner, Anwälte oder Wissenschaftler. Durch eine gezieltere Förderung der Hochbegabten hätte die Erfolgsquote der Teilnehmer aber noch höher ausfallen können, so die Forscher.

Gezielte Hochbegabten-Förderungsprogramme sind wichtig!

Dass die Teilnehmer ihre erfolgreiche Laufbahn keiner Förderung durch Schule und Lehrer zu verdanken haben, liege daran, dass immer noch die Meinung vorherrsche, dass «begabte Kinder keine grosse Hilfe benötigen», so Harrison Kell von der Vanderbilt University. Doch ihr volles Potential könnten sie nur durch eine gezielte Förderung entfalten. Er spricht sich dafür aus, dass Lehrer und Eltern hochbegabte Kinder besser durch entsprechende Programme fördern sollten. «Fähigkeiten, Motivation und Gelegenheit spielen alle drei eine Rolle dafür, ob ein hochbegabtes Kind sich voll entfalten kann», bestätigt auch Lubinski. «Begabte Kinder sind eine wertvolle Ressource der Menschheit», sagt er weiter. Denn sie seien die Triebkräfte für das künftige Fortschreiten in Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur.

Mehr zum Thema  hochbegabte Kinder

Welche spezielle Förderung hochbegabte Kinder benötigen, erfahren Sie im Interview mit Lehrerin und Schulleiterin Yolanda Pfaff.

Weitere Informationen finden Sie hier:

• Stiftung für hochbegabte Kinder: hochbegabt.ch
• Elternverein hochbegabter Kinder: ehk.ch
• Netzwerk Begabungsförderung: begabungsfoerderung.ch



 

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter