Kein Kindersitz bei Beckengurt

Werden Kinder ab sieben Jahren im Fahrzeug von einem Beckengurt gehalten, so benötigen sie keinen Kindersitz. Das teilte jetzt das Bundesamt für Strassen mit. Die Ausnahmeregelung für Beckengurte hat zunächst bis 31. Dezember 2012 Gültigkeit.

Für andere Sicherheitsgurte gilt jedoch: Kinder bis zwölf müssen ab dem 1. April 2010 mit einer Kinderrückhaltevorrichtung gesichert werden. Bisher lag die Altersgrenze bei sieben Jahren. Unter Kinderrückhaltevorrichtungen werden Kindersitze, Sitzerhöher und Babyschalen sowie die in Fahrzeugsitzen integrierten speziellen Vorrichtungen für Kinder verstanden.

Ab dem 1. April sind nur noch Vorrichtungen zugelassen, die nach der Serie 03 oder 04 des ECE-Reglements Nr. 44 geprüft wurden. Schauen Sie beim Kauf, ob auf der Etikette 03 oder höher zu sehen ist. Der Kindersitz muss zudem zum Gewicht des Kindes passen. Dafür wurden Kindersitze auf ihr Gewicht geprüft. Ein Sitz der Gruppe 1 ist zum Beispiel für Kinder mit einem Gewicht von 9 bis 18 Kilogramm geeignet.

Mehr Tipps und Informationen finden Sie in den Blogs «Bald keine Kinder mehr im Taxi» und «Kinder müssen in den Kindersitz»

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter