Kinder sollten bei Hitze keinen Sport machen

Kinder reagieren auf Sonne und Hitze empfindlicher als Erwachsene. Deshalb sollten sie spätestens bei Temperaturen über 30° C keinen Sport treiben.

Kinder sollten bei Hitze keinen Sport treiben.

Bei Sonne und Hitze sollten Kinder keinen Sport machen.

Kinder, vor allem Säuglinge, produzieren nicht so viel Schweiss wie Erwachsene. Ihr Körper kann daher bei Wärme nicht so gut abkühlen. «Spätestens bei Aussentemperaturen über 30° C sollten Kinder keinen Sport treiben (insbesondere keine Ausdauersportarten)», heisst es in einem Bericht der deutschen Plattform Kinder- und Jugendärzte im Netz vom Juli. Kinder würden bei körperlicher Anstrengung wesentlich empfindlicher auf erhöhte Umgebungstemperaturen reagieren als Erwachsene.

Die Kinder- und Jugendärzte empfehlen zudem bei Hitze:

  • leicht zu essen. Salat, Obst und Gemüse sind gut verträglich.
  • Kinder sollten nicht in die pralle Sonne gehen, besonders nicht zwischen 11 und 16 Uhr. Ein Tipp: Kinder sollten die Schattenregel beherzigen. Sie sollten nicht in der Sonne spielen, solange ihr Schatten kleiner ist als ihr Körper.
  • Kinder brauchen einen Sonnenhut.
  • Kinder dürfen nicht zu lange ins Wasser. Das Wasser reflektiert die Sonne. Das kann zu Sonnenbrand führen. Kinder sollten unbedingt wasserfeste Sonnencreme benutzen.
  • Aktivitäten sollten am besten auf den Morgen bis etwa 10.30 Uhr oder den Abend ab 18 Uhr verschoben werden.

Weitere interessante aktuelle Familien-Themen gibt es unter familienleben.ch/blog

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter