Kinder sollten erst ab vier oder fünf Jahren fernsehen

Es gibt viele Tipps und Regeln zum Thema Kinder und Fernsehen. Was aber oft nicht beachtet wird: Die Eltern sind auch hier ein Vorbild. Eltern müssen also erst einmal ihr eigenes Bildschirm-Verhalten kritisch reflektieren, damit die Kinder einen guten Umgang mit Fernsehen lernen. Zudem sollten Kinder erst mit vier oder fünf Jahren vor den Fernseher, sagt ein Experte.

Kinder und Fernsehen: was sollte man beachten?

Kinder und Fernsehen: Eltern sollten ein Vorbild sein. Foto: iStockphoto, Thinkstock

Kinder könnten problemlos den ganzen Tag wie gebannt vor dem Fernseher sitzen. Damit das nicht geschieht, müssen Regeln her. Bevor Eltern Regeln aufstellen und durchzusetzen versuchen, sollten sie sich bewusst machen, dass sie auch in diesem Lebensbereich ein Vorbild für ihre Kinder sind.

Kinder und Fernsehen – Eltern und Fernsehen

Wie viel Zeit vor dem Fernseher verbracht werde, könne man heute nicht mehr so isoliert betrachten, sagte der Experte für Kindermedien, Thomas Feibel, gestern im Interview mit süddeutsche.de. «Daher sollten Eltern heute eher auf die Zeit achten, die sie selbst und auch die Kinder vor Bildschirmen verbringen.» Dies gelte auch für einen Anruf während dem Abendessen oder eine E-mail die reinkomme und nur «ganz kurz schnell» beantwortet werden müsse. «Das Leben geht auch weiter, wenn man nicht ständig erreichbar ist - und man hat mehr davon. Das merkt die ganze Familie, wenn sie zum Beispiel einen bildschirmfreien Samstag einführt. Das ist zwar erst mal anstrengend, aber dann erfindet man den Samstag neu, wenn nicht um Viertel nach acht «Wetten, dass..?» geschaut werden muss.»

Bildschirmzeit und Kindesalter sind zentral

Die Empfehlung des Experten ist deutlich: «Ein Kind sollte wirklich, wenn überhaupt, erst mit vier, fünf Jahren erste Sendungen schauen. Obwohl manche Sendungen schon für Jüngere konzipiert sind, sollten kleine Geschwisterkinder nicht mit vor dem Fernseher hocken.» Auch Filme, die ab Null freigegeben seien, könnten Vorschulkindern noch Angst machen: «Da sollten sich Eltern am Anfang beim ersten Fernsehen schon dazusetzen, bis sie merken, womit ihr Kind alleine klarkommt - und dann trotzdem immer mal wieder nachschauen, ob noch alles in Ordnung ist.»

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter