Nörgeln beim Essen: Lassen Sie Ihre Kinder kochen!

Kinder für gesundes Essen zu begeistern, ist eine Herausforderung. Eine Forscherin an der ETH Zürich hat eine Lösung für verzweifelte Eltern gefunden. Sie sollten ihre Kinder beim Kochen mithelfen lassen, dann sind sie weniger wählerisch.

Wenn Kinder mit kochen dürfen, macht auch das Essen Spass.

Lassen Sie Ihre Kinder mitkochen! Dann macht ihnen auch das Essen mehr Spass. Foto: © WavebreakMediaMicro - Fotolia.com

Klazine van der Horst, Forscherin am Lehrstuhl für Konsumentenverhalten des Instituts für Umweltentscheidungen der ETH, untersuchte, wie Eltern ihre Kinder motivieren können, beim Essen weniger herumzunörgeln. Dazu befragte sie 300 Eltern in der Deutschschweiz mit Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren, wie das Magazin «ETH Life» gestern berichtete.

Die Wissenschaftlerin fand heraus, dass Kinder, die beim Kochen mithelfen, weniger nörgeln. Wichtig sei es, dass die jungen Köche Verantwortung für kleine Aufgaben beim Kochen übertragen bekommen. «Eltern sollen daher versuchen, ihre Kinder in die Essenszubereitung miteinzubeziehen und das Kochen zu einem gemeinsamen Erlebnis machen,» sagte van der Horst dem Magazin. Das kann schon beim Einkaufen der Zutaten beginnen. So könnten Eltern gemeinsam mit den Kindern entscheiden, welches Gemüse, welches Fleisch und welcher Fisch gekauft wird und welches Menu daraus gekocht werden könnte.

Gemeinsam zu kochen, soll Spass machen. So können Kinder einen positiven Bezug zum Essen herstellen. Van der Horst stellte auch fest, dass die Freude jener Kinder grösser ist, deren Eltern wenig Druck auf ihre Kinder beim Essen ausüben: «Es wirkt kontraproduktiv, wenn Eltern ihre Kinder zwingen, den Teller auszuessen, oder sie sie zum Essen zwingen, auch wenn sie sagen, sie hätten keinen Hunger.»

Sie empfiehlt ausserdem Süssigkeiten nicht als Druckmittel einzusetzen. Wer Süssigkeiten verspricht, wenn Kinder den Teller leer gegessen haben, wird nicht zum Erfolg kommen. Es macht auch keinen Sinn, Süssigkeiten zu verbieten, wenn die Kinder Gemüse essen sollen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ethlife.ethz.ch

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter