Laptop wird zum Simultanübersetzer

Forscher des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) haben jetzt eine Software entwickelt, die den Laptop oder PC zum Simultanübersetzer macht. Die Software funktioniert so gut, dass sie bereits für die Übersetzung von Vorlesungen am KIT verwendet werden konnte.

Mit diesem Computerprogramm wird gezeigt, was im Bereich der Simultanübersetzung zur Zeit möglich ist. Mit sprachlichen Feinheiten hat die Software allerdings noch ihre Probleme, die auch nicht so schnell behoben werden können. Schwierig für eine Software zu erfassen ist es unter anderem, wenn zum Beispiel ein Satzbau nicht richtig eingehalten wird. Die Wissenschaftler sind aber zuversichtlich, dass dies im Laufe der Zeit mit adaptiven Systemen in den Griff zu bekommen ist.

Zwar wird eine solche Software nie ganz die menschlichen Dolmetscher ersetzen können. Dafür fehlt den Maschinen einfach das nötige Tiefenverständnis für Sprache. Jedoch wird es auf lange Sicht viele Bereiche geben, in denen ein Einsatz von Software für Simultanübersetzungen denkbar ist. Zum Beispiel kann sie in Situationen verwendet werden, in denen aus Kostengründen ansonsten keine direkte Übersetzung möglich wäre, wie bei Vorlesungen oder wissenschaftliche Tagungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter