Licht verbessert Leistung von Schülern

In Klassenzimmern mit hellem, blau-weissem Licht können sich Schüler besser konzentrieren. Das ist das Ergebnis einer Hamburger Studie.

In einem Test passten Lehrer einer Hamburger Schulklasse das Licht in der Klasse dem jeweiligen Schulstoff an, wie die NZZ am Sonntag gestern berichtete. Um Schüler leistungsfähiger zu machen, tauchten sie das Zimmer in blau-weisses Licht. Die Leseleistung verbesserte sich sichtbar. Wenn die Schüler unruhig wurden, schalteten die Lehrer das warme Licht an, welches beruhigte. Auch die Unruhe im Klassenzimmer konnte so signifikant verbessert werden.

«Die gesundheitsfördernde Wirkung von Licht wurde bisher immer unterschätzt, dabei wirkt es fast wie ein Medikament», sagte Nino Wessolowski, Psychologe der Hamburger Universitätsklinik Eppendorf und Mitarbeiter der Studie der NZZ am Sonntag. Auch in der Schweiz ist eine Studie geplant. Mirjam Münch vom Labor für Sonnenenergie und Bauphysik an der ETH Lausanne will wissen, ob dynamisches Licht zu einem optimalen Lernverhalten und einem besseren Schlaf-wach-Rhythmus bei Schülern beitragen kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter