Mehr Hochzeiten und Geburten

In 2009 haben mehr Paare geheiratet und es wurden mehr Babies geboren als im Jahr davor. Die Zahl der Scheidungen sank hingegen im Vergleich zum Vorjahr.

Das Bundesamt für Statistik (BfS) veröffentlichte die Zahlen zur Bevölkerungsbewegung 2009. Die Auswertungen zeigten, dass in diesem Jahr insgesamt 78 300 Babies in der Schweiz geboren wurden. Das ist ein Anstieg um 1600 Babies und damit um 2,1 Prozent. Dabei sind die Frauen immer älter, wenn sie Kinder bekommen. Wobei das Durchschnittalter der Mütter bei der Geburt ihres ersten Kindes in 2001 noch bei 28,9 Jahren lag, ist es in 2009 auf 30,1 herangewachsen.

Im Gegensatz zu 2008 haben in 2009 mehr Paare geheiratet. Insgesamt gaben sich 41 900 das Ja-Wort. Dem gegenüber gingen die Scheidungen leicht zurück. In 2009 wurden 19 300 Scheidungen registriert, während es im Vorjahr noch 300 mehr waren. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Ehe wieder geschieden wird, sank somit von 48,4 auf 47,7 Prozent.

Weitere Informationen zu den Auswertungen sowie zum Bundesamt für Statistik (BfS) finden Sie unter www.bfs.admin.ch.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter