Mehr Kinder mit schlechten Zähnen

In Bern gibt es immer mehr Kinder, die sich einer schmerzhaften Zahnbehandlung unterziehen müssen. Meist ist das die Schuld der Eltern.

Der schulzahnmedizinische Dienst in Bern bestätigt, dass es bei Schulkindern in der Stadt Bern einen deutlichen Trend zu schlechter Mundhygiene gibt. Oft sind daran die Eltern Schuld, weil sie die Kariesvorsorge nicht für wichtig nehmen. Die Folge von zu grosser Sorglosigkeit sind kranke Zähne bei den Kindern mit teilweise starkem Kariesbefall.

Oft kann der Grund für die schlechte Mundhygiene auch in einer mangelnden Aufklärung liegen. Viele der von Kariesbefall betroffenen Kinder stammen aus sozial schlecht gestellten Migrantenfamilien. So können sich schlechte Zähne dadurch erklären, dass die Eltern fremder Kulturen oft nicht wissen, wie sie ihren Kindern das Putzen der Zähne richtig beibringen sollen, wie Zahnarzt Daniel Ott bestätigt. Ausserdem ernähren diese sozial schwachen Familien sich überwiegend von ungesunden Lebensmitteln. Das trägt ebenfalls zur Bildung von Karies bei.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter www.dentalife.wordpress.com

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter