Menschen mit Behinderung weniger zufrieden

Menschen mit Behinderung sind weniger zufrieden als gesunde Menschen. Das hat das Bundesamt für Statistik herausgefunden.

Menschen mit Behinderungen sind nicht so zufrieden wie gesunde Menschen.

Menschen mit Behinderung sind nicht so zufrieden wie Menschen ohne Behinderung. Foto: © muro - Fotolia.com

Behinderte sind gemäss einer Veröffentlichung des Bundesamtes für Statistik (BFS) von heute vor allem unzufriedener mit ihrem Gesundheitszustand, mit der finanziellen Situation, den Freizeitaktivitäten und dem normalen Alltagsleben. «Auf einer Skala von 0 bis 10 sind die Menschen mit Behinderungen logischerweise weniger zufrieden mit ihrer Gesundheit als die Menschen ohne Behinderungen (durchschnittlich 6,0 gegenüber 8,5)», heisst es in der Mitteilung. Menschen, die besonders stark behindert sind, sind sogar noch unzufriedener. Sie geben die Zufriedenheit bei ihrem Gesundheitszustand mit 4,9 Punkten an.

Während gesunde Menschen ihre finanzielle Situation mit 7,1 Zufriedenheitspunkten bewerten, ist die Punktzahl bei Menschen mit Behinderungen viel niedriger. Das zeige, dass Behinderungen zu finanziellen Schwierigkeiten führen können, da sie die Erwerbsfähigkeit einschränken und zusätzliche Kosten verursachen, so das BFS. Eine von fünf Personen mit Behinderung ist auf die IV-Rente angewiesen, weil sie für ihren Lebensunterhalt beispielsweise durch Arbeit nicht selbst aufkommen kann.

Auch bei den Freizeitaktivitäten sind die Menschen mit Behinderung unzufriedener. Das könne zum einen daran legen, dass je nach Behinderung die Aktivität nicht immer zur Verfügung steht und zum anderen die finanzielle Situation schwieriger sein kann.

Ausführliche Ergebnisse zur Zufriedenheit von Menschen mit Behinderung erhalten Sie unter www.bfs.admin.ch

 

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter