Gute Nachricht für Schleckmäuler: Schokolade beugt Herzinfarkt vor

Nach dem Essen von Schokolade verfolgt viele Schleckmäuler das schlechte Gewissen. Das muss aber nicht sein! Laut einer australischen Studie erleiden Menschen, die auf die tägliche Portion dunkle Schoggi nicht verzichten können, weniger häufig einen Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Dunkle Schokolade kann Sie vor einem Herzinfarkt bewahren

Wer regelmässig dunkle Schokolade isst, hat ein geringeres Herzinfarkt- oder Schlaganfallrisiko. Foto: Pretoperola - dreamstime

Gemäss einem Bericht der Plattform sprechzimmer.ch wiesen die untersuchten 2000 Teilnehmer der australischen Diabetes, Obesity and Lifestyle Studie einen hohen, unbehandelten Blutdruck und somit auch ein erhöhtes Risiko für eine Herz-Kreislauferkrankung auf. Hinzu kamen in vielen Fällen weitere Risikofaktoren wie Übergewicht, erhöhte Blutfett- und Blutzuckerwerte. Trotzdem wurden sie von den Forschern dazu aufgefordert, jeden Tag 100 Gramm dunkle Schokolade zu essen. Die Studie untersuchte dabei während zehn Jahren die Auswirkungen des in Schokolade enthaltenen Stoffes Polyphelon.

Nur regelmässiger Konsum schützt

Die Ergebnisse der Studie sind durchaus erfreulich: Die Vermutung, dass sich Polyphelon positiv auf die Herz-Kreislaufgesundheit auswirkt, konnte bestätigt werden. Hochgerechnet auf 10'000 Risikopatienten verhinderte der tägliche Konsum von dunkler Schokolade 70 nicht tödliche und 15 tödliche Herzinfarkte und Schlaganfälle. Somit kann dunkle Schokolade laut den Forschern als günstige Präventionsmassnahme gegen Herz-Kreislauferkrankungen gesehen werden. Das jedoch nur, wenn sie auch konsequent an jedem Tag gegessen wird.

Aber Achtung: Essen Sie nicht zu viel des Guten! Ein zu hoher Schokoladenkonsum wirkt sich ungünstig auf ihr Gewicht aus. Das Verspeisen von Schokolade ist also eine Wissenschaft, die gelernt sein will!

Was halten Sie von der Studie? Wie viel Schokolade essen Sie? Schreiben Sie einen Kommentar!

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter