Sport hilft Jojo-Effekt zu bekämpfen

Fast jeder, der schon einmal eine Diät gemacht hat, kennt ihn, den Jojo-Effekt. Eben so schnell wie man die Pfunde verloren hat, sind sie wieder drauf. Und meist sind es hinterher sogar noch ein paar mehr als vor der Diät. Und das, obwohl man zusätzlich zur Diät auch noch Sport getrieben hat.

Selbst, wenn man nach einer Diät wieder einige Kilos zulegt, sollte man den Sport nicht vernachlässigen. Denn wer weiterhin Sport treibt, verbessert seine Gesundheit trotz der erneuten Gewichtszunahme erheblich. Das fanden Forscher der University of Missouri anhand einer Studie heraus.

Für ihre Untersuchung wählten die Wissenschaftler übergewichtige Männer und Frauen aus, die sie anschliessend sechs Monate lang, fünf Tage die Woche, ein Diät- und Fitnessprogramm absolvieren liessen. Nach diesen sechs Monaten, in denen erstmal alle an Gewicht verloren hatten, wurde die Gruppe aufgeteilt. Ein Teil trieb weiterhin Sport, der andere Teil nicht.

In den folgenden Monaten nahmen die meisten der Teilnehmer wieder etwas an Gewicht zu. Davon waren sowohl die Sportler als auch die Nicht-Sportler betroffen. Diejenigen, die weiterhin Sport trieben, wiesen jedoch einen weitaus besseren Gesundheitszustand auf als die Teilnehmer ohne Sport.

Die Forscher raten deshalb, nicht unbedingt immer nur auf die Gewichtsabnahme hinzuarbeiten. Viel wichtiger sei es, durchgängig Sport zu treiben und möglichst das Gewicht zu halten. Dadurch werden nicht nur Krankheitsrisiken gemindert, sondern die Gesundheit insgesamt profitiert davon.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter