Stress macht nicht unfruchtbar

Stress hat keine Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit. Die Annahme, dass sich Stress bei Paaren, die sich ein Kind wünschen, negativ auswirkt, stimmt nicht.

«Stress spielt bei ungewollter Kinderlosigkeit keine Rolle, es sei denn, es handelt sich um extremen psychischen Stress wie im Krieg» sagte Tewes Wischmann von der Universität Heidelberg der NZZ am Sonntag. Bei unfruchtbaren Frauen und Männern gebe es weder besondere Persönlichkeitsstrukturen noch spezielle Beziehungsmuster.

Forscher an der Universität Bern haben aber festgestellt, dass Frauen, die stressreduzierende Massnahmen wie eine psychologische Beratung oder Psychotherapie in Anspruch nahmen, häufiger schwanger wurden. Tewes Wischmann gibt allerdings zu bedenken: «Es könnte auch daran gelegen haben, dass die Paare nach Beratung und Psychotherapie häufiger miteinander schliefen.»

Tipps für Paare mit Kinderwunsch finden Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter