Süchtig nach Internetplattform Facebook

Stundenlang sitzen sie vor ihrem PC, schicken Nachrichten an ihre Freunde oder laden Fotos von der Party am Wochenende hoch. Viele Jugendliche lieben Facebook, die Internetcommunityseite. Manche können nicht ohne. Sie fühlen sich ohne Facebook gar sozial isoliert, wie ein Experiment von Rod Kommunikation zeigt.

In dem Experiment hatten 50 intensive Facebooknutzer 30 Tage lang keinen Zugang zu dem beliebten Internetportal. Einige bekamen zunächst Entzugserscheinungen, denn für sie war der Besuch der Community-Plattform schon eine Sucht. Später änderten sie ihr Verhalten und nutzten die Zeit, um einem vernachlässigten Hobby nachzugehen. Dennoch fühlten sie sich von Freunden ausgegrenzt, da sie nicht mehr zu Partys eingeladen wurden oder vom neuesten Tratsch nichts mitbekamen. Denn das alles fand nach wie vor auf Facebook statt.

Am Ende waren sich die meisten einig: Sie nahmen sich vor, ihren Facebookkonsum zu reduzieren. Denn auch neben Facebook gibt es ein soziales Leben. Wer er es schafft, Kontakte sowohl in Facebook als auch in der Wirklichkeit gut miteinander in Einklang zu bringen, ist auf dem richtigen Weg.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter