Trocken werden: Kinder kennen den besten Zeitpunkt

Das Trocken werden klappt am besten, wenn Kinder selbst den Wunsch äussern, keine Windel mehr zu wollen. Dieser Meinung sind kanadische Forscher.

Trockenwerden klappt am besten, wenn Kinder es wollen.

Wenn Kinder Interesse an der Toilette zeigen, ist der beste Zeitpunkt für das Trockenwerden.

Wie einer Pressemitteilung von «Pressetext» von gestern zu entnehmen ist, seien Eltern gut beraten, eine entspannte Position in dem Thema Trockenwerden einzunehmen und ihren Kindern die nötige Zeit zu geben. Ein strenges Sauberkeitstraining, bei dem Kinder lange auf dem Topf oder der Toilette sitzen müssen oder sogar bestraft werden, wenn sie doch in die Windel machen, ist nicht sinnvoll.

Die Forscher betonten aber, dass es keine optimale Methode gebe. Es ist immer von der individuellen Situation des Kindes abhängig. «Kinder in Kinderkrippen sehen oft schon früh, wie ältere Kinder auf die Toilette gehen und wollen das auch selbst nachahmen. Andere Kinder schaffen das erst mit drei Jahren, da sie etwa durch einen Umzug oder jüngere Geschwister überfordert sind», erklärt Renate Niesl, Diplompsychologin vom Staatsinstitut für Frühpädagogik. In der Regel wollen aber die meisten Kinder mit etwa zwei Jahren von selbst trocken werden und von der Windel wegkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter