Veranlagungen aus der Kindheit bleiben erhalten

Das Temperament, welches Kinder in den ersten Lebensjahren an den Tag legen, bleibt ihnen auch im späteren Leben erhalten. Die persönliche Stabilität muss sich jedoch erst im Laufe der Zeit entwickeln.

Eine Studie der University of California in Riverside und des Oregon Research Institute zeigt, dass die Persönlichkeit eines Kindes ihm sein ganzes Leben lang erhalten bleibt. Für ihre Untersuchungen zogen die Wissenschaftler Daten von insgesamt 2400 Elementarschülern aus den 1960ern heran und befragten 144 der damaligen Probanden erneut.

Interviewt wurden die Studienteilnehmer zu den vier verschiedenen Eigenschaften Wortgewandtheit, Anpassungsfähigkeit, Impulsivität und Selbstwertgefühl. Dabei stellten die Forscher um Studienleitautor Christopher Nave von der University of California fest, dass diese Temperamentsmerkmale sich im Laufe der Jahre nicht verändert hatten.

Es tendierten zum Beispiel wortgewandte Kinder auch im Erwachsenenalter dazu, sich an intellektuellem Austausch rege zu beteiligen. So, wie auch Kinder mit einer Tendenz zu niedrigem Selbstwertgefühl diese Eigenschaft im Alter behielten. Ebenso verhielt es sich unter anderem mit impulsiven, anpassungsfähigen und eher ängstlichen Kindern.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter