Viele Frauen starben wegen der Antibabypille

Zahlen aus den USA weisen darauf hin, dass hunderte Frauen umkamen, weil sie die Pille nahmen. Nach Recherchen der Fernsehsendung «10 vor 10» führten die meistverkauften Antibabypillen zu vielen Todesopfern.

Weltweit könnten durch den Nuvaring rund 40 gestorben sein, durch die Pille Yasmin 140 und durch die Pille Yaz 50, beim Verhütungspflaster Evra könnten es 130 sein. «10 vor 10» hatte Einsicht in interne Daten der US-Gesundheitsbehörde FDA. Sie enthalten Verdachtsmeldungen von Ärzten, Spitälern, Pharma-Unternehmen und Privatpersonen aus aller Welt zu Nebenwirkungen.

Die Pharmakonzerne wollten sich nicht dazu äussern. Sie wiesen aber darauf hin, dass diese Spontanmeldungen oft nicht umfassend genug seien. Angaben über Vorerkrankungen fehlten häufig.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter