Volksinitivative für die Kinderbetreuung?

Frisch eingetroffen, eine Medienmitteilung der SVP (www.svp.ch). Darin droht sie dem Parlament mit einer Volksinitiative, sollte dieses die Vorlage des Bundesrates zur Revision der Familienbesteuerung annehmen.

Diese Vorlage sieht nämlich die steuerliche Entlastung von Familien mit Kindern vor, die für die Kinderbetreuung bezahlen müssen, weil sie etwa arbeiten gehen.

Die SVP will nun aber Steuerabzüge auch für Kinder, die zuhause betreut werden. Nach der Milchbüechlirechung: 1 Kind = 1 Betreuungsabzug. Damit würde die elterliche Erziehung gestärkt und ein wichtiges Zeichen für die Familie als Institution unserer Gesellschaft gesetzt, heisst es. Wir finden: Besonders angesichts der Armutsproblematik der Alleinerziehenden und der Familien mit Migrationshintergrund ist dies gar keine schlechte Idee. (kf, 13.7.)

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter