Zeit mit den Eltern

Der soeben veröffentlichte Bericht «Play Report», bringt für die Schweiz interessante Erkenntnisse: Kinder im Alter von 0 bis 12 Jahren verbringen die meiste Zeit mit einem Elternteil (93 Prozent).

Diese internationale Studie fokussiert sich auf verschiedene Bereiche des Lebens des Kindes, so galt es u.a. die Bedeutung der gemeinsamen Familienzeit, die Bedürfnisse und Wünsche der Eltern, die Kreativität des Kindes, die soziale Interaktion sowiedie Folgen des Spiels auf Gesundheit und Sicherheit zu erforschen. Im Wissen, dass die Mehrheit aller Familien auf zwei Einkommen angewiesen und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in aller Munde ist, darf mit Genugtuung festgestellt werden, dass Kinder im Alter von 0 bis 12 Jahren, nach wie vor, die meiste Zeit mit einem Elternteil verbringen. Auch wenn Mütter viel präsenter sind, bestätigt die Studie das vermehrte Engagement der Väter.

Dennoch möchten sehr viele Eltern mehr Zeit für ihre Kinder haben, auch plagt fast ein Drittel aller Eltern ein Schuldgefühl, weil sie nicht genug Zeit mit ihren Kindern verbringen. Dies gilt gleichermassen für Mütter, Väter und die meisten verschiedenen Gruppen der Gesellschaft, mit Ausnahme der nicht berufstätigen Eltern. Fast ein Fünftel dieser letztgenannten Gruppe klagt jedoch ebenfalls über mangelnde Zeit.

Eine Zusammenfassung des Reports finden Sie hier zum Download.

Das könnte Sie auch interessieren

Services & Newsletter