Facebook Pixel

Erstausbildung

  1. Guten Tag, könnte mir jemand sagen, ob ich für die Ausbildung meiner Tochter (19, soeben Matura erlangt) aufkommen muss, auch wenn sie vor einem (allfälligen) Hochschulstudium 1-2 Zwischenjahre einschieben möchte (ich meine: während dieser Zwischenjahre)?


    Besten Dank!
    Michele

    Zitieren

  2. Die Zwischenjahre, vor einem allfälligen Hochschulstudium müssen nicht durch Alimente abgegolten werden, falls es keine Erwähnung in einem Scheidungsurteil gibt. Die Tochter gilt als mündig und kann in den Zwischenjahren selbst einen Verdienst generieren. Ich bin der Meinung, dass die zukünftige Planung individuell sein kann, aber abgesprochen werden muss! Es gibt Besseres als einen möglichen Rechtsstreit zwischen Familienmitgliedern! Ohne weitere Ausbildung würde die Alimentenpflicht erlöschen. Alles Gute für Ihre Tochter bei ihrer Planung und der Verschnaufpause!
    Boé Nagel

    Zitieren