Facebook Pixel

Wer hat Erfahrungen mit einem Weber Gas Grill? Gute Grills für Steaks gesucht

  1. Hallo miteinander. 
    Wir möchten uns für den Sommer (also möglichst schnell) einen neuen Grill zulegen. Ich habe mir schon ein paar Modelle im Internet angesehen und ich muss sagen, dass mir die Gasgrills von Weber Grill ziemlich gut gefallen. 
    Hat denn jemand von euch einen Grill von Weber zu Hause und kann mir von seinen Erfahrungen berichten? Wie gut gelingen Steaks, Würstchen und Gemüse darauf? Und was sind die größten Unterschiede zu einem Kohlegrill? Soweit ich gelesen habe, gibt es eigentlichen keinen Geschmacksunterschied…kann das jemand bestätigen? :-) 
    Danke schon mal im Vorhinein.

    editiert am 17.06.18 um 15:03

    Zitieren

  2. Auch wenn es bei dir jetzt schnell gehen soll, würde ich mir da ein wenig Zeit nehmen und auch mal vor Ort ein paar Grills anschauen.
    Ich habe einen Gasgrill von Weber zu Hause und bin damit sehr zufrieden. Hatte vorher auch einen Kohlegrill. Geschmacklich ist da kein Unterscheid. Vorteile beim Gasgrill sind für mich, man braucht keine Kohlesäcke, man hat schneller angeheizt und man kann die Temperatur besser regeln.
    Wenn man weiß wie man mit den Grilltypen umgehen muss dann schmeckt man da keinen Unterschied und man kann auf allen Grills seine Sachen zubereiten. Sicher braucht man ein wenig Eingewöhnungszeit, das hat man dann aber schnell raus und man weiß wie man mit dem Grill umgehen muss.
    Entscheidend für das Steak ist meiner Meinung nach mehr, welchen Rost du hast. Dafür bietet sich ein Gusseisenrost an. Der hält auch seine Temperatur wenn man das Fleisch auf den Rost legt.

    Zitieren

  3. Danke für die Antwort, ElisaB. 
    Klar, ich hätte mir die Grills dann schon noch in echt angesehen. Ein paar Modelle hätte ich mir aber im Vorhinein schon lieber rausgesucht, damit ich nicht ganz planlos im Grillstore stehe. 
    Danke für deine Erfahrungen. Wie einfach ist es denn mit dem Gas und dessen Wechsel? Und wie lange hält so eine Flasche in der Regel? 
    Und das mit dem Rost habe ich noch gar nicht beachtet. Wir legten das Grillgut meist in Aluschalen (vor allem beim Holzkohlegrill, den wir früher hatten), damit die Asche nicht wieder aufs Grillgut kommt. Soll man es lieber direkt auf den Rost legen? 
    Und hat dein Grill auch ein Gusseisenrost bzw. warum denkst du, dass das Rost so einen großen Unterschied macht?

    editiert am 24.06.18 um 19:07

    Zitieren

  4. Gasflasche wechseln ist ganz einfach. Wenn man sich da aber eine große nimmt dann braucht man auch nicht wirklich eine Neue. Kommt natürlich drauf an wie viel man grillt und wie viele Brennen man hat, wir kommen da aber schon so eine Saison aus.

    Aluminiumschalen sind aber nicht gut!
    Wenn Alu heiß wird dann gibt es Blausäure ab, das geht dann ins Essen. Wenn man das einmal im Monat macht ist es ja kein Problem, wenn man jeden Tag grillt und dann immer diese Schalen nimmt, ist es nicht mehr ok. Ich weiß auch nicht woher das mit den Aluschalen kommt. Sollte man aber lassen. Zubehör gibt es ja genug auch ohne Alu. Man will ja, dass es ein gesundes Grillen bleibt und sich nicht so schaden.

    Einige Grills von Weber haben Flavorizer Bars, die verhindern, dass das Fett auf die Brenner tropft. Einerseits damit die Brenner sauber bleiben, andererseits verdampft dann das Fett und verbrennt nicht. Das gibt dann nochmal Geschmack.

    Weiß Gusseisen die Temperatur hält. Wenn du ein Stück Fleisch auf den Rost legst dann ist das Fleisch ja viel kälter als der Rost. Daher sollte es, gerade bei Steaks, die Temperatur halten können. Dann bekommt man auch eine schöne Maserung hin;)

    Zitieren

  5. ok, das hört sich wirklich einfach an mit dem Gas. Das ist sicher auch ein großer Vorteil gegenüber der Holzkohle…bei der braucht man ja wirklich mehrere Säcke pro Saison und es macht auch recht viel Schmutz. Ein Grund mehr uns für Gas zu entscheiden. :-) 
    Ach das mit den Aluminiumschalen wusste ich nicht! Danke für den Tipp! Ich dachte gerade damit kann man gesund grillen! 
    Hast du denn bei eurem Grill auch diese Flavorizer Bars und funktionieren die auch gut? Welches Modell könntest du uns denn empfehlen?

    editiert am 29.06.18 um 20:08

    Zitieren

  6. Das stimmt natürlich und man kann viel schneller grillen weil man nicht warten muss bis die Kohle angebrannt ist.
    Ich weiß auch nicht woher der Mythos stammt und wieso sich das bei einigen eingebürgert hat. Empfehlen kann man es aber nicht. Wenn man jetzt einmal auf Aluschalen grillt wird nicht viel sein aber wenn man oft grillt und es immer wieder macht dann ist das schon etwas, was man vermeiden sollte. Wie du schon sagst, es soll ja weiterhin gesundes Grillen bleiben;)
    Ja bei meinem Weber Grill aus der Genesis II Reihe habe ich auch die Flavorizer Bars. Funktioniert super. Fett tropft hinunter auf die Bars, die sind heiß damit das wieder verdampft und zusätzlich Geschmack abgibt und die Brenner bleiben dadurch sauber. Damit wird es auch ganz einfach den Grill zu reinigen und man hat keine Probleme mit verstopften Brennern.
    Modell hängt halt auch davon ab wie viel du grillen möchtest, also wie viele Leute du da immer so beim Grillen hast.
    Ich würde mal im Fachgeschäft mir die Grills anschauen und mich beraten lassen.

    Zitieren

  7. Ok alles klar, das klingt super! Wenn es so schmeckt, wie es sich anhört, dann kann es ja nur gut schmecken. ;-) Ich werde mir ein paar Modelle mal in einem der Weber Stores ansehen und mich beraten lassen. So kann man sich auch besser ein Bild von der Größe machen. Danke nochmals für die vielen Tipps! Und gutes Grillen wünsche ich ;-)

    Zitieren

  8. Entscheidend für das Steak ist meiner Meinung nach mehr, welchen Rost du hast. Dafür bietet sich ein Gusseisenrost an.

    Zitieren

  9. Entscheidend für das Steak ist meiner Meinung nach mehr, welchen Rost du hast. Dafür bietet sich ein Gusseisenrost an. Der hält auch seine Temperatur wenn man das Fleisch auf den Rost legt.

    Zitieren