Facebook Pixel

Ich bin eine gute Tante

  1. Sali,
    ich bin noch recht frisch im Tante sein. Meine Nichte ist erst ein halbes Jahr alt. Da ich momentan in Basel lebe und meine Schwester in München, habe ich sie noch nicht zu oft gesehen. Allerdings sind die beiden jetzt ein gut eingespieltes Team und wollen in Zukunft öfter zu mir, zum Tantenbesuch kommen. Schließlich muss das Babyjahr voll ausgenutzt werden. 
    Ich habe vor die Lieblingstante zu werden und will mich natürlich voll einschleimen. Daher, was brauche ich dafür?

    Ist es nötig ein Beistellbettchen zu organisieren oder reicht es, wenn die beiden in einem Bett schlafen?
    Nützliche Tipps und Tricks nehme ich gern an.

    Ade Mia!

    Zitieren

  2. Für eine kurze Zeit geht das schon mal, dass Mutter und Baby in einem Bett schlafen, aber alles, was länger als 2 Wochen ist, würde ich mit extra Bett machen. 
    Also für Kurzbesuche brauchst du dich darum nicht zu kümmern. Was du tun kannst, um dich einzuschleimen beim Baby, ist viel knuddeln und Spielzeug haben. Viel spielen mit ihm und reden. 
    Bei der Mama kannst du dich gut einschleimen, indem du viele Babysitterjobs machst. :D Das wird die lieben! 

    Achja: Noch eine Idee, die auch eine Investition in die Zukunft wäre: Kümmere dich doch um einen Hochstuhl? Möbeltechnisch betrachtet ist das sinnvoll. Wenn du einen kaufst, der auch noch mitwachsen kann, umso besser. Die sind auch nicht so teuer. Am Tisch wollt ihr euch ja sicher auch mal normal unterhalten und deine Schwester ja nicht immer das Baby auf dem Schoß haben. 

    Die beste Tante bist du aber eh, wenn das Kind Teenager wird und du ihm alle Fragen beantworten kannst, die die Mama sich nicht traut. :)

    Zitieren

    >Ein Lächeln kostet nichts, also schenke es jedem der dir begegnet.

  3. Hi, dein Beitrag ist ja suess :) Also wenn du dich so richtig, super duper einschleimen willst, dann wuerde ich sagen, mach es doch so, dass du erstmal ein kleines Reisebett bereitstellst, die sind schon ganz guenstig zu bekommen. Und dort kannst du dann eine wundertolle Patchworkdecke hineingeben. Ich glaube da wuerde sich einfach jeder drueber freuen. Du kannst ja mal gucken es gibt da auch noch ganz andere tolle Sachen, einfach mal durchklicken, ich kann es nur waermstens empfehlen :)

    Zitieren

    Man muss nur in allem das Positive suchen.

  4. Hallo Mia
    Ich bin seit kurzem Mami. Wenn wir auswärts schlafen, ist es am praktischsten, wenn das Baby in der Nähe schläft (da ich noch stille). D.h. falls ein grosses Bett vorhanden ist bei mir im Bett (ein 90er Bett wäre mir aber zu schmal, da das Baby sich nun doch schon etwas bewegt) oder z.b. wenn die Matratze am Boden ist, daneben eine oder zwei dicke Wolldecken gefaltet und ein Spuktuch darauf, so dass das Baby mit seinem Schlafsack (nehm ich mit) darauf schlafen kann. Falls das Kind bereits kriecht und ggf. am Abend, wenn die Mami noch nicht im Bett ist umherkriecht, wäre ein Reisebettli (das kannst du zusammenfalten und versorgen, wenn kein Besuch) vermutlich sinnvoll. Beistellbett haben wir zu Hause nicht, deshalb bin ich nicht sicher, wie lange die Kids dort Plazt haben...
    Zum vorherigen Post betreffend Hochstuhl oder auch anderen Babyartikeln: es gibt teilweise sehr günstige gebrauchte aber noch tiptope Angebote in den Kleinanzeigen oder bei Ricardo. Wenn es zeitlich nicht drängt, nicht zwingend neu sein muss, lohnt es sich auch dort zu schauen. Falls es plötzlich pressiert, weil es kein passendes Angebot in der Nähe gab, kannst du immernoch in den Laden um die Ecke, dort gibt es das Produkt jederzeit zum vollen Preis.
    Zu Spielzeug: Ist sicher eine gute Idee, du brauchst aber nicht haufenweise Spielzeug. Einzelne ausgewählte Spielsachen reichen am Anfang. Toll ist z.b. ein Stoffbüchlein (gibts sogar beim Grossverteiler). Spannend kann aber auch eine kleine, leere, eingedrückte, fest zugeschraubte Petflasche mit ein paar Steinchen darin sein etc.

    Zitieren

  5. Hallo 

    Ich denke schon, dass man das Bettchen kaufen kann und dann vor allem auch per Post zusenden kann oder man bestellt es direkt in einem Schweizer Shop.

    Ich habe meiner Schwester ein Bettchen plus solch eine Karte gekauft. Das Paket habe ich dann knapp 200km zu ihr mit der Post gesendet. 

    War echt happy :)

    editiert am 20.07.17 um 18:06

    Zitieren

    Mein Bett und ich, wir lieben uns, nur der Wecker will es nicht akzeptieren.

  6. Hallo,

    natürlich möchtest du die Supertante sein! Aber am besten ist es, wenn du ganz einfach genau zuhörst und beobachtest, wie die Kleine auf deine Umgebung reagiert. Du musst jetzt keine Riesenausstattung kaufen. Ein Reisebett tut es auch. Ansonsten sollten halt keine gefährlichen Sachen rumstehen. Jetzt geht es ja mit dem Krabbelalter los. 

    LG Einhörchen

    Zitieren

  7. Ach so ja, als ich Tante wurde, habe ich meiner Nichte bei mir etwas Spielzeug deponiert, damit es ihr mit der Zeit nicht zu langweilig wurde. Wenn die Kleinen dann grad mal sitzen können, habe  ich bei schaukeltierwelt.de supersüße Geschenke gefunden.

    Damit punktest du garantiert 😜

    editiert am 04.08.17 um 17:05
    Grund: Link falsch gesetzt


    Zitieren