Facebook Pixel

Taufe ja oder nein?

  1. Hoi

    Meine Lily ist jetzt 2 Monate alt. Mein Partner und ich streiten darüber, ob wir sie taufen lassen sollen oder nicht. Mein Partner ist katholisch und findet nichts Schlimmes dran, wenn unsere Kleine getauft wäre. Ich finde das unnötig. Ich selbst bin zwar auch getauft, aber wirklich gläubig bin ich nicht. Ich finde, dass ist nur Heuchelei, wenn man so tut als sei man es. Deswegen bin ich dagegen. Wenn Lily irgendwann alt genug ist um sich in Glaubensfragen selbst eine Meinung zu bilden, kann sie es machen. Aber ich finde es nicht richtig ihr einen Glauben aufzuwingen. Wie denkt ihr darüber?

    Zitieren

  2. Ich finde es auch gut das du sie die entscheidung treffen lassen willst. Vielleicht kannst du deinen Mann ja noch davon überzeugen, dass es das beste ist sie dann später die entscheidung treffen zu lassen. :)

    Zitieren

  3. Ich weiss nicht, wie das bei den Katholiken ist... Aber wir haben das so gemacht, dass wir unsere Kinder nicht getauft haben, aber in den Kirchlichen Unterricht geschickt haben. Mein ältester hat sich dann ein halbes Jahr vor seiner Konfirmationen taufen lassen, dass er eben konfirmiert werden kann. Aber die Jüngeren wollten dann nicht weitermachen und liessen sowohl die Taufe, wie auch die Konfirmation sein. Ich würde daher auch empfehlen, ihr die Entscheidung zu überlassen.

    Zitieren

  4. Ich bin der gleichen Meinung wie Giselle, wir haben unsere Kinder nicht getauft. Meine Frau und ich sind Mitglied der reformierten Kirche, aber unsere Kinder sollen selber entscheiden dürfen. Und wenn die Kinder in der Schule in den Religionsunterricht gehen möchten, werden wir sicher nicht dagegen sein und heutzutage geht das ja auch ohne Taufe. Bei den Katholiken ist es aber so, dass streng nach Glaube ungetaufte beim Tod in die Hölle kommen! :(

    Zitieren

  5. Nun ja, so heisst es bei ihnen. Würden sie aber die Bibel kennen, wüssten sie, dass Jesus selbst auch nicht als Baby getauft würde, sondern erst, als er alt genug war dieses bewusst und selbst zu entscheiden (um die 30 soll er da gewesen sein, mein ich). Deswegen glaube ich nicht, dass ungetaufte Babys in die Hölle kommen! Mein Mann geht selbst nicht gern zur Kirche, er findet die Tradition einfach nur schön. Ein Kind aber nur aus diesem Grund zu taufen sit blanker Unsinn! Ich habe noch einmal mit ihm geredet und er hat sich überreden lassen. Unsere Lily wird erst getauft, wenn sie es selbst will :) Danke für eure Meinungen!

    Zitieren

  6. Ja, Kirche und Religion sind zwei paar Schuhe...!

    Zitieren

  7. Hey,

    ich würde mein Kind schon auf jeden Fall taufen lassen, wenn es erwachsen ist, kann es ja immerhin noch immer frei entscheiden, ob es unter Umständen aus der Kirche austreten möchte. Allerdings würde ich ihn dann nicht mit unnützen Geschenken überhäufen, wie das ansonsten so üblich ist, sondern ihn wenn dann etwas Religiöses schenken.

    Zum Beispiel da gibt es sehr schöne Schutzengel zu bestellen.


    Vielleicht schaust du dir mal das nachfolgende Video an, da erfährst du einiges über die Taufe:

    http://www.youtube.com/watch?v=ebAMaRFo_eY

    Zitieren

  8. @ Thalamus: "Bei den Katholiken ist es aber so, dass streng nach Glaube ungetaufte beim Tod in die Hölle kommen!" Stimmt seit Johannes Paul II nicht mehr. Auch vorher war nur vom Fegefeuer die Rede.

    Meine Kinder sind getauft, weil meine Frau es so wollte. Ich bin aus der Kirche ausgetreten, weil meine Frau mit einem katholischen Pfarrer das Bett teilt. Man kann auch schon mit Kleinen Dingen über religiöse Dinge sprechen, selbst wenn sie noch nicht alles verstehen. Ostern z.B. bietet eine gute Gelegenheit dazu. Heidnische Bräuche wie Osterhasen, ... sind aber auch eine schöne Sache.

    Zitieren

  9. Ich würde es nicht machen, wenn es das Kind dann später will kann es sich selbst dafür entscheiden...

    Zitieren

    Mein Bett und ich, wir lieben uns, nur der Wecker will es nicht akzeptieren.

  10. Hallo. Eine Taufe ist eine schöne Idee, um die Zugehörigkeit zur Kirche zu symbolisieren. Ich denke aber auch, dass eurer Kind es selbst entscheiden dürfte, ob es getauft werden soll oder nicht. Wenn es alt genug ist und seinen Glauben so bekunden möchte, ist das doch in Ordnung. 

    Zitieren