Facebook Pixel

Achtung mit den Skiferien in Arosa!



  1. Liebe Familien


    Wir waren eine Woche in den Skiferien in Arosa, weil wir die Werbung für das Skigebiet Arosa gesehen haben, das von Arosa Tourismus. Da steht drauf, dass die Skischule für Kinder bis 17 ab 2 Übernachtungen gratis ist. ACHTUNG Das stimmt nicht, das gilt nicht für alle Hotels!!! Wir haben ganz normal gebucht und als wir dann vor der Skischule standen mit den zwei Kleinen, hiess es bezahlen....

    Wir waren recht enttäuscht!!! Aber wir wollten den Kindern die Ferien ja nicht verderben und haben ihenn dann die Skischule gezahlt.:mad:

    Wir wollten euch einfach warnen!!! Die Werbung ist echt irreführend!! Also gut nachfragen, wenn ihr bucht!!!


    Wir wünschen trotzdemm allen schöne Skiferien

    Zitieren

  2. Das ist ja unverschämt!!! Familien abzocken, geht's noch?? Wer ist denn der Absender dieser Werbung? Ich würde mch direkt an die wenden!!

    Zitieren

  3. Witziger Zufall, Bekannte von uns haben sich auch darüber beschwert... jaja, immer schön das Kleingedruckte lesen!! Schade finde ich, wenn Familien abgezockt werden! Irgendwie tut einem das besonders leid!

    Zitieren

  4. Gerne möchten wir uns als Initianten der Aktion „Skischule inklusive“ kurz zu Wort melden und versichern, dass es in keiner Weise unsere Absicht ist, mit der Aktion „Skischule inklusive“ Gäste zu täuschen oder „abzuzocken“. Im Gegenteil, wir haben uns sehr wohl überlegt, wie wir mögliche Missverständnisse im Vornherein verhindern und so transparent wie möglich kommunizieren können. Genau aus diesem Grund fügen wir bei unserer Kommunikation jeweils den Hinweis „Buchungsbedingungen unter: www.arosa.ch“ bei – auf unseren Plakaten, Inseraten und auch im Werbespot wird dieser Hinweis erwähnt und damit offensichtlich auf weiterführende Informationen verwiesen. Auf unserer Homepage ist das Angebot dann mit allen wissenswerten Informationen prominent aufgeschaltet. Mit dem obengenannten Hinweis machen wir bereits selber auf mögliches „Kleingedrucktes“ aufmerksam und weisen die Gäste auf zusätzliche Informationen hin. Wir sind überzeugt, dass wir unser Möglichstes tun, um transparent und detailliert über die Aktion zu informieren.

    Sehr gerne hätten wir die Aktion in all unseren Betrieben, Ferienwohnungen wie Hotels, angeboten, allerdings mussten wir rasch feststellen, dass nicht alle Partner bereit sind, sich hier auch finanziell zu beteiligen – was zur Realisierung einer solchen Aktion aber notwendig ist. Darum können wir das Angebot leider nur in den „teilnehmenden Hotels und Ferienwohnungen“ anbieten.
    Die Information unserer Leistungsträger können wir nur bedingt beeinflussen, aber wir müssen festhalten, dass die Vermieter / Hoteliers, welche die Aktion nicht unterstützen in aller Regel jedes Mal von sich aus informieren, dass die „Skischule inklusive“ in Ihrem Haus nicht möglich ist. Wir als Tourismusorganisation weisen hier immer wieder mit Nachdruck darauf hin, dass dies dem Gast fairerweise auch bei jeder Buchungsanfrage mitgeteilt werden sollte. Ausnahmen bestätigen leider auch hier die Regel, das wollen wir in keiner Weise in Abrede stellen.

    Mit der Aktion „Skischule inklusive“ möchten wir den Familien bei Ihren Winterferien in Arosa einen Mehrwert ermöglichen und den Kindern unvergessliche Erlebnisse in den Skischulen von Arosa ermöglichen. Die hohe Zunahme von Kinder und Familien, welche das Angebot sehr schätzen und buchen, spricht für den Erfolg dieser Aktion, welche vor allem auch unter dem Motto „Nachwuchsförderung“ steht.

    Unser Team vom Info-Schalter steht Ihnen für Fragen bei Buchungen jederzeit gerne zur Verfügung.

    AROSA TOURISMUS, www.arosa.ch

    Zitieren

  5. Ja gut ,aber wenn das so deutlich auf der Werbung wäre, hätte es dieses Probelm nicht gegeben! Dann müsst ihr halt die Leute in den Hotels schulen, damit sie ihren Gästen ganz deutlich sagen können, wie das genau funktioniert!!!

    Es ist und bleibt eine Frechheit, Familien auf diese Art abzuzocken! Finde ich echt traurig!

    Zitieren

  6. Guten Abend, habe in diesem Forum schon VOR meinen Skiferien nachgefragt, wer Lust hat im urchigen Bergdörfli Habkern im Berner Oberland sehr günstige Ferien zu machen. Is hatte im Haus noch eine Wohnung frei. Das Dorf ist 7 Km von Interlaken entfernt und somit gut ereichbar. Im Winter sind Wintersportarten angesagt und auch im Sommer bietet die Region sehr viel. Habkern verfügt über ein Solar beheitzes Schwimmbad und für den Winter gibt es in Interlaken ein Hallenbad.
    Anfragen unter: bergchalet@gmx.ch

    Zitieren

  7. Wir waren in Imst (ö) in den Ferien, und da wird auch ein gratis Skikurs für Kinder bis 6,9 Jahre alt angeboten.
    Wenn man das Angebot anschaut, steht fast zuoberst, zu welchen Daten es gültig ist. So müsste es sein (nicht das man erst das
    kleingedrucket lesen muss). Sogar auf den Plakaten waren die Daten aufgedruckt.

    Zitieren

  8. Wenn Skischule inklusive ist, weiss man nie was man genau bucht. Kleine Gruppen oder grosse Gruppen? Schweizer Skilehrer oder schlecht ausgebildete aus dem nahen Ausland. Bei der Ski- und Snowboardschule Adrenalin Lenk haben wir gute Erfahrungen gesammelt. Die Gruppen sind klein max. 8 Kinder, bei den ganz kleinen ca 5 Kinder. Die Woche 12.5 Stunden inklusive Skirennen kosten nur 189.- CHF. Gute Übernachtunsmöglichkeiten gibt es im Reka Dorf sowie in Hotel Alpenruh und Waldrand. Diese sind auf Familien ausgerichtet. Und zu guter letzt heisst inklusive, dass es halt über einen höheren Übernachtungspreis oder Kurztaxe bezahlt wird. Am Schluss spart man nichts.
    http://www.adrenalin.ch/

    Zitieren

  9. Wir waren im Winter 1 Woche in Arosa. Der Service war eine Katastrophe. Auf der Homepage der Ferienwohnung war ein Link zum Video "Skischule inklusive". Als wir dann voller Freude zum Skischulbüro kamen da hiess es, es gehören nur ausgewählte Ferienwohnungen zu diesem Programm. Unsere sei leider nicht dabei. Alles diskutieren half nichts, wir blätterten also einige 100 Fr. auf den Tisch. Trotz Reklamation bei Arosa Tourismus und deren Versprechen wurde der Link auch 3 Monate danach nicht von der Homepage entfernt. Da unsere Kinder beide beim Skischulrennen auf dem Podest standen, erhielten wir zudem eine Einladung fürs Masterrennen der Skischule Ende Saison. Auf Anfrage waren natürlich die Tageskarten der Eltern nicht inklusive. Jetzt hätten wir also nochmals 2x 75 Fr. abgeladen ohne selber gross zum Skifahren zu kommen, schliesslich will man doch seine Kinder fahren sehen. Das Rennen und Arosa sind für uns gestorben. Man hat uns brutal hinters Licht geführt. Man merkt stark, dass man lieber Porsche Cayenne fahrende Zürcher als Gäste begrüsst und nicht Mittelstandsschweizer.

    Zitieren