Facebook Pixel

Durch Stress zu Rückenschmerzen

  1. Hallo zusammen,

    ich brauche einen Rat von euch. Ich habe seit Wochen starke Rückenschmerzen und bin ab heut eine Woche krank geschrieben worden. Mein Chef war nicht gerade begeistert, aber ich kann ja auch nichts für. Das alles kommt vom Stress auf der Arbeit und sehr wahrscheinlich auch von dem schlechten und nicht ergonomischen Drehstuhl, den wir auf der Arbeit haben. Wir müssen unsere Zielvorgaben wöchentlich erfüllen, wobei Freunde mir mitgeteilt haben, dass es üblich sei, dass die Erfüllung einer Zielvorgabe monatelang dauern kann bzw., dass der Zeitraum für die Zielvorgabe für 2-4 Monate festgelegt wird. Außerdem sind unsere Bürostühle sehr veraltet und engt uns beim Sitzen ein. Wir können nicht wirklich gut und gesund sitzen. Und wenn jetzt Stress dazu kommt, dann ist man mies drauf. Meine Kollegen und ich haben unseren Chef schon mehrmals verbal und schriftlich daraufhin gewiesen, dass wir wirklich neue Stühle brauchen. Wir haben uns welche bestellt und warten immernoch. Ich verstehe auch nicht wieso er sich so viel Zeit bei der Bestellung lässt. Immerhin geht es hier um die Gesundheit seiner Mitarbeiter. Wenn die Mitarbeiter gesund sind, dann können sie doch auch langfrisitig mehr leisten und langfristig wird es sich auszahlen. Wieso denken Chefs immer so kurzfristig, wenn es um Mitarbeiter geht?

    Gruß

    Zitieren

  2. Hallo Antonio

    Ich weiss genau was du meinst. Meine Chefs sind da auch das sparsam. Ich habe mir für meine Rückengesundheit jetzt selbst so einen Ball gekauft. Das gehüpfe nervt etwas aber seitdem gehts. Ob es einen zusammenhang zwischen den Schmerzen und dem Stress gibt weiss ich nicht. Jedenfalls solltet ihr euch alle mal zusammentun und den Chefs die Meinung sagen.

    Zitieren

  3. Ich löse seit über 20 Jahren konkret auch große Rückenprobleme, die durch Stühle verursacht werden.
    Es gibt da eine Studie der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung. Die hat die 4 Stühle, die in der REHA-Abteilung am häufigsten nachgefragt werden in zwei Studien mit einem Referenzstuhl verglichen. Ein Stuhl hat dabei mit großem Abstand besser abgeschnitten als alle anderen.
    Die Ursache daqfür ist die QUALITÄT seiner Bewegungen; er macht nicht irgendeine Bewegung sondern er ist darauf geeicht, den feinen Lebensrhythmus des Sitzenden mitzumachen. Dadurch werden die inneren Vorgänge im Menschen nicht mehr blockiert und extrem behindert - wie bei allen anderen (auch ergonomischen) Stühlen. Kreislauf und Stoffwechsel werden auf einmal leicht und 100%, während sie auf einem üblichen ergonomischen Stuhl oft bis unter 10 % - in Worten: ZEHN Prozent - gedrosselt werden. Wenn man dann tatsächlich die Arbeit bezahlt müsste man statt 1.000 CHF glatte 10.000 CHF berappen bzw. befranken.
    Vielleicht besuchst Du mich am 5./6.Oktober auf dem 9.DORN-Kongress in Memmingen; da kann ich Dir das alles praktisch zeigen und dort lernst Du auch noch eine Menge Wichtiges an Selbsthilfe für den Rücken. Auf meiner Homeoage findest Du auch praktische Infos dazu und ich kann Dir ggf. weitere Hintergrundinfos mailen.
    Mit herzlichen Grüßen
    Franz Josef Neffe

    Zitieren

  4. Hallo Ihr,
    das Problem kennen glaube ich viele. Oft liegt es an der, wie schon erwähnten, Qualität der Stühle. Wenn Ihr sagt euer Chef ist sparsam, müsst Ihr ihm erklären, dass es ihm auch Geld und Zeit spart, wenn es euch besser geht. Ein Mensch der sich wohlfühlt arbeitet wirklich deutlich besser. Dazu kann er beitragen, in dem vor allem bei einem sitzenden Job der Komfort. Stress kann damit auch zusammenhängen. Dabei helfen natürlich einige Entspannungs -Therapien. Diesen Weg habe ich auch gewählt als ich öfter Schmerzen hatte und mir nicht sicher war wo es her kam. Dabei habe ich das Angebot mit Regenerationstraining gemacht. Es hat wirklich gut geholfen :) 
    Aber das wichtigste ist wirklich, dass Ihr eurem Chef klar machen müsst, dass Komfort in euren Job sehr wichtig ist auch für die Produktivität.
    Viel Glück dabei :) habt Ihr noch weitere Tipps für Entspannungs-Therapien bei solchen Fällen?

    Zitieren