Kennt ihr euch mit Mehrstärkenbrillen aus?

  1. Hallihallo!

    Ich brauche mittlerweile nicht nur eine Brille beim Lesen, sondern bekomme auch Sehprobleme, wenn ich in die Weite schauen will.

    Meine Frau meint, dass eine Mehrstärkenbrille da am besten wäre - ich habe davon aber keinen blassen Schimmer.

    Sind Gleitsichtbrillen denn wirklich das Nonplusultra oder werden sie zu sehr in den Himmel gelobt?

    Zitieren

  2. Grüß dich! :)

    Da hat deine Frau mal definitiv recht, eine Mehrstärkenbrille kann dir deinen Alltag um einiges erleichtern.

    Es gibt meines Wissens drei verschiedene Formen von Mehrstärkenbrillen, nämlich Bifokal-, Trifokal- und Gleitsichtbrillen.

    Gleitsichtbrillen sind halt deshalb so beliebt, weil sie für das Gehirn/die Augen den wenigsten Stress bzw. Unmut heißen. Die Übergänge zwischen den beiden Bereichen (Weit- und Kurzsichthilfe) sind bei den meisten Modellen so fließend, dass es fast nicht merkbar ist.

    Am besten lässt du dich mal bei deinem Optiker oder vom Augenarzt beraten, dort kannst du sicher am besten beraten werden.


    Bye Bye!

    editiert am 11.10.17 um 12:12

    Zitieren