Facebook Pixel

Was hilft euch bei Erkältung & Grippe - jemand Erfahrungen mit Kaloba?

  1. Hallo ihr Lieben. Jetzt wird das Wetter zwar langsam aber sicher wieder gut, und mich hat's natürlich gleich voll mit einer Grippe bzw. starker Erkältung erwischt. Zum Kranksein habe ich aber ehrlich gesagt nicht mal Zeit (wer kennts gg), da ich an meiner Masterarbeit schreibe :( muss also schnell wieder fit werden. Eine Freundin hat mir jetzt die Tropfen empfohlen - hat da jemand vielleicht Erfahrungen gemacht damit? Ansonsten bitte im Allgemeinen auch mit SOS Tipps her, die mich schnell wieder auf die Beine stellen! Am Tee trinken und Vitamine zu mir nehmen bin ich eh schon - krank gemeldet bin ich auch. Aber so richtig schnell besser geht's mir daweil eben nicht. Ich freue mich über Antworten und Erfahrungen die ihr mit mir teilt, danke schon mal im Voraus und einen guten Start ins Wochenende, L. :-) 

    Zitieren

  2. Im Sommer erwischt es mich eigentlich auch immer;)
    Entweder es liegt an der Klimaanlage im Auto oder, dass ich zu schnell in Sommerkleidung unterwegs bin. Ich weiß es jedes Jahr und trotzdem trifft es mich dann. Wenn man da zu unvorsichtig wird, trifft es einem auch im Sommer bzw. wenn es dann wärmer wird.
    Bei mir dürften die Tipps klar sein - weniger Klimaanlagen bzw. nicht gleich zu sommerlich anziehen wenn die Sonne mal rauskommt.
    Weiß jetzt nicht woran es bei dir liegt aber du könntest die öfter die Hände waschen. So wird zumindest schon mal nichts übertragen. Nimm mehr Vitamine zu dir und achte generell immer auf deine Ernährung. Stärke dein Immunsystem, vielleicht ein wenig Sport.
    Wenn es dich dann getroffen hat dann würde ich gleich beim ersten Anzeichen etwas dagegen nehmen. Da kannst du z.B. das Kaloba schon nehmen. Wo da jetzt der Unterschied zwischen Tropfen und Sirup ist weiß ich nicht, müsstest du nachlesen. Vielleicht ist es dasselbe, vielleicht sollte man dann doch eines bevorzugen.
    Denke man kann schon einiges machen was gegen Erkältungen hilft. Wenn man anfälliger für Erkältungen ist sollte man schon was tun gegen Grippe und Co. Man will ja nicht immer im Bett liegen müssen;)

    Zitieren

  3. von ElisaB, 12.06.19 um 10:01Im Sommer erwischt es mich eigentlich auch immer;)
    Entweder es liegt an der Klimaanlage im Auto oder, dass ich zu schnell in Sommerkleidung unterwegs bin. Ich weiß es jedes Jahr und trotzdem trifft es mich dann. Wenn man da zu unvorsichtig wird, trifft es einem auch im Sommer bzw. wenn es dann wärmer wird.
    Bei mir dürften die Tipps klar sein - weniger Klimaanlagen bzw. nicht gleich zu sommerlich anziehen wenn die Sonne mal rauskommt.
    Weiß jetzt nicht woran es bei dir liegt aber du könntest die öfter die Hände waschen. So wird zumindest schon mal nichts übertragen. Nimm mehr Vitamine zu dir und achte generell immer auf deine Ernährung. Stärke dein Immunsystem, vielleicht ein wenig Sport.
    Wenn es dich dann getroffen hat dann würde ich gleich beim ersten Anzeichen etwas dagegen nehmen. Da kannst du z.B. das Kaloba schon nehmen. Wo da jetzt der Unterschied zwischen Tropfen und Sirup ist weiß ich nicht, müsstest du nachlesen. Vielleicht ist es dasselbe, vielleicht sollte man dann doch eines bevorzugen.
    Denke man kann schon einiges machen was gegen Erkältungen hilft. Wenn man anfälliger für Erkältungen ist sollte man schon was tun gegen Grippe und Co. Man will ja nicht immer im Bett liegen müssen;)

    Hey und danke für deine Antwort! Ich hab sie eh gleich gelesen - Aber dann total vergessen zu antworten - mein Bruder heiratet nächste Woche, daher Stress pur momentan ;-) 
    aber stimmt, gerade im Sommer erwischt es so unglaublich viele - gerade dann natürlich, wenns die Leute am allerwenigsten brauchen können. danke auch für deine ausführlichen Hilfestellungen - das hat mich dann doch dazu gebracht die Tropfenform zu probieren :) und ich muss sagen, ich bereue es auf keinen fall - ich bin echt guter dinge vor allem weil es ja ein natürliches mittel ist, habe ich mir gedacht dass ich nur minimal was merken werde. aber hab mir gedacht, egal probierst es halt einmal, danach bist auf jeden fall schlauer ;) ich würde mich fast trauen die aussage zu machen dass die tropfen mir besser als frühere Maßnahmen geholfen hat :) weiß nicht ob es bei mir nur so super angeschlagen hat, aber ja - ich war dann ganz glücklich, da ja aktuell eh einiges zu tun ist und ansteht. 

    Zitieren

  4. Freut mich zu hören, dass es dir besser geht.

    Es ist oft so im Sommer, da geht man zu leichtsinnig um. Im Winter achtet man noch viel mehr darauf. Im Sommer dreht man die Klimaanlage voll auf oder bei den ersten Sonnenstrahlen kommen gleich die Sommerkleider heraus;)
    Da hat man einfach nicht so die Bedenken, die man im Herbst oder Winter hat.
    Oder man dreht den Ventilator jetzt bei den Temperaturen voll auf. In der Nacht wenn man dann schwitzt ist es erstens nicht förderlich und zweitens durch den Wind trocknen auch die Schleimhäute aus. Das reizt dann die Nasenschleimhaut bzw. den Hals, mal ganz abgesehen davon, dass die Augen auch austrocknen können.

    Ab jetzt halt auch im Sommer ein wenig vorsichtiger sein;)

    Zitieren

  5. Mit Kaloba habe ich noch keine Erfahrung gemacht, habe davon eigentlich schon gehört, so möchte ich fragen, ob es für dich funktioniert hat?

    Ich liebe es mehr eine schöne Tasse Tee zu haben! :)

    Zitieren

    Beim ängstlichen Menschen wird der Entschluss nie reifen, einmal die Initiative zu ergreifen.

  6. von Bernand, 27.06.19 um 17:28Mit Kaloba habe ich noch keine Erfahrung gemacht, habe davon eigentlich schon gehört, so möchte ich fragen, ob es für dich funktioniert hat?

    Ich liebe es mehr eine schöne Tasse Tee zu haben! :)

    Ja ich habe gute Erfahrungen mit Kaloba gemacht. Gleich beim ersten Anzeichen nehme ich es. Dann sind die Symptome der Erkältung oder Grippe nicht so ausgeprägt und man ist auch schneller wieder fit.
    Die Tasse Tee kannst du ja trotzdem trinken;)

    Zitieren

  7. Erkältungen sind von Haus nicht das Gelbe vom Ei und seit mittlerweile fast einem Jahr wird man auch dumm angeschaut, wenn man selbst unter der Maske hustet. Gott sei Dank sieht man nicht, wenn darunter die Nase rinnt. Daher würde mich interessieren, wie lange man dieses Mittel einnehmen muss, damit die Symptome so gut wie weg sind?

    Zitieren

  8. Es kommt ja immer drauf an wie ausgeprägt die Symptome sind und wie schwer es einem getroffen hat. Ich denke nicht, dass man da für jedermann gültig sagen kann, wie lange man dagegen vorgehen muss. 
    Wichtig ist, dass man da schon am Anfang etwas gegen die Erkältung tut. Dann hört man auch nicht zwischenzeitlich auf sondern nimmt es regelmäßig und durchgehend ein. Lieber etwas länger dann einnehmen als zu früh wieder aufhören. Das gilt aber für alles. Nur weil man jetzt einen Tag nicht mehr vollkommen verstopft ist, hört man nicht gleich mit dem Inhalieren auf. 
    Wie gesagt, ich nehme Kaloba beim ersten Anzeichen, inhaliere wenn ich merke die Nase ist ebenfalls betroffen, trinke warme Tees gegen die Halsschmerzen, nehme Badezusätze, gesunde Ernährung und ausreichend Vitamine,... Und das eben von Anfang bis zum Ende - wobei eben das Ende dann erst ein oder zwei Tage nachdem ich symptomfrei bin, ist.

    Zitieren

  9. Ja, da hast du natürlich völlig recht. Wobei ich schreiben wollte, wie lange man das Mittel einnehmen muss, bis die ersten Anzeichen weg sind. Ich habe es bislang immer so erlebt, dass diese nahezu gleich sind. Kann man das Mittel auch zur Vorsorge verwenden? Unabhängig davon trinke ich ebenfalls heiße Tees bei den ersten Anzeichen. Und was für Badezusätze verwendest du üblicherweise? Damit habe ich keinerlei Erfahrungen.

    Zitieren