Facebook Pixel

Gibt es keine guten Kinderfilme mehr?

  1. Grüezi

    Ich habe eine 7-jährige Tochter, die gern ab und an mal was im TV schauen darf. Neuglich kam ich zufällug ins Wohnzimmer, wo sie gerade fernsah und da ist mir aufgefallen, dass ich keine Ahnung hatte, dass nur Schwachsinn im TV geht! Ich mein, wer ist dieser Spongebob, und warum ist der für Kinder geeignet?! 1. Kapieren die Kinder seine Witze gar nicht und 2. werden sie durch die Sendung nur dumm! Meine Tochter glaubt jetzt, dass Schnecken miau machen! Ist das zu fassen?!

    Kennt jemand von euch gute Kinderfilme, die Kinder nicht verblöden lassen?

    Zitieren

  2. was ist den mit disneyfilmen? hast dus damit schon mal probiert? die klassiker sind ganz unverdorben und vielleicht können sie deinem kind sogar noch etwas beibringen. ich empfehle dir peter pan, die schönen und das biest, arielle die meerjungfrau etc. alles filme, die ich in meiner kindheit gesehen habe und aus mir ist auch kein idiot geworden ;)

    Zitieren

  3. Als ich noch Kind war, liefen ganz wundervolle Kinderfilme z.b. Grimms Märchenwelt, Wunderbare Pollyanna, Heidi, Das Mädchen von der Farm, Lady Georgie und Prinzessin Sara, Hanni und Nanni, Anne mit den roten Haaren, Eine fröhliche Familie... Das waren alles so schöne Kinderfilme, aus denen man sogar noch was lernen konnte. Heute sieht man die leider nicht mehr im regulären Programm. Ich finde das wirklich schade :(

    Zitieren

  4. Das, was Kindern heute im TV geboten wird, ist in meinen Augen absoluter Quatsch! Ich bin so froh, dass die Teletubbies abgesetzt wurden, damit mein (noch ungeborenes) Kind dieser Unsinn erspart bleibt. Ich weiss auch nicht, warum heute alles was Kinder sich ansehen animiert sein muss, wie Bob der Bauarbeiter, Dora und Co. Was ist aus den klassischen Zeichentrickserien geworden, wie Bugs Bunny, Tom und Jerry oder Der rosarote Panther (es gibt heute zwar auch neu gestaltete Versionen davon, aber die haben ihren Charme und Witz total verloren!). :mad:

    Zitieren

  5. Meine Tochter müsste in dem Fall besonders dumm sein, denn sie hat Spongebob geliebt. Sie hat auch seine Witze verstanden und wenn nicht dann konnte sie nachfragen. Ausserdem meine ich, dass auch eine 7 Jährige schon verstehen kann, dass das was in den Trickfilmen passiert nicht das gleiche ist wie im normalen Leben - dann weiss sie auch, dass eine Schnecke nicht miaut. Oder haben wir damals wirklich geglaubt, dass man jemanden mit der Bratpfanne ko-schlagen kann und der steht 2 Sekunden später heil wieder auf wie in Tom und Jerry?

    Was verstehst du denn unter einem guten Kinderfilm? Meine Tochter hat z.B. Pippi Langstrumpf sehr gerne geschaut und die Kindernachrichten im Kika fand sie auch interessant - da wird das Weltgeschehen kindgerecht erklärt. Dann gibt es glaub ich noch Sendungen, in denen es um Tiere geht oder Bastelsendungen. Du kannst dir ja mit deiner Tochter zusammen das Fernsehprogramm anschauen und besprechen, was sie schauen darf. So hast du auch eher die Kontrolle darüber, wie lange sie schaut.

    Ausserdem: muss denn ein Film immer lehrreich sein oder darf er einfach unterhalten?

    Zitieren

  6. Ich bin auch der Ansicht dass das TV Programm sehr zu wünschen übrig lässt. Aber mein Junge besucht nun bereits in der zweiten Saison die Zauberlaterne in Bern. Bei diesem Filmklub für Kinder werden eigentlich fast nur ansprechende Filme für Kinder gezeigt - kürzlich lief gerade Pippi Langstrumpf - und auch richtige Klassiker von Charlie Chaplin. Dazu kriegt er immer vor der Vorstellung ein Heft mit Infos zum Film nach Hause. Ich finde auch die Idee dass die Kinder alleine ohne Erwachsene die Filme besuchen gut. Mein Sohn und die Nachbarsjungs kommen jedenfalls jedes Mal schwärmend von den Vorstellungen zurück. Gibts in den meisten grösseren Städten - kann ich euch nur empfehlen!

    Zitieren

  7. Hey,

    ich finde schon, dass es schon noch einige gute Kinofilme für Kinder gibt. Zum Beispiel "Ich Unverbesserlich" oder Der Lorax sind echt coole und animierte Kinderfilme.
    Schau dir vielleicht mal hier den Clip zu Lorax an, dann siehst du ja gleich, ob das etwas für deine Kinder wäre.

    http://www.youtube.com/watch?v=znqPSaquNXs

    Zitieren

  8. Habe hier mal einige Familienfilme, die für uns moralisch vertretbar sind, hier aufgelistet:

    http://www.schulstube.com/familycorner/dvd-video-internet/

    Zitieren

  9. Hallo in die Runde,

    das ist wirklich ein sehr interessantes Thema, über das ich mit meinem Freund und mit meinen Freundinnen schon wirklich viel diskutiert habe. ich habe vor allem ein Problem mit gewaltverherrlichenden Trickfilmen. Tom und Jerry zum Beispiel, die machen ja nichts anderes, als sich die ganze Zeit zu jagen und sich gegenseitig Gewalt anzutun. Meine Kleinen sind zwar hoch amüsiert, aber ich finde es nicht so lustig. Mit Tierdokumentationen kann man sie leider nicht begeistern, das ist in meinen Augen das Sinnvollste. Wir haben uns nun bei so einer Online-Videothek angemeldet. Dort gibt es viele Kinderfilme, viele Klassiker aus meiner Kindheit wie 101 Dalmatiner. Das habe ich schon geschaut und da es zeitlos ist, finden meine Kleinen auch Gefallen daran.

    Liebe Grüße
    Julia

    Zitieren

  10. kauf einfach die alten Disney Filme auf DVD. Es gibt so so viele gute, auch welche die nicht Zeichentrick sind: Swiss Family Robinson, That darn Cat, Pollyanna, etc. sind alles wirklich erstklassige und tolle Kinderfilme!

    Zitieren