Facebook Pixel

Hat meine Tochter Wachstumsschmerzen in den Beinen?

  1. Hallo ihr Lieben
    Meine Tochter (4 ½ ) klagt öfters über Schmerzen in den Beinen. Kurz vor dem Schlafengehen sind die Schmerzen jeweils am stärksten. Will sie einfach nicht ins Bett oder könnten die Schmerzen mit dem Wachstum zu tun haben? Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht und wenn ja, was könnt ihr gegen das "Beiweh" empfehlen?
    Danke für eure Hilfe

    Zitieren

  2. Hoi Tamara,

    ja, Wachstumsschmerzen gibt es tatsächlich, die hatte ich selbst als Kind und Jugendliche. Kurzfristig hilft es jeweils an den schmerzenden Stellen mit Franzbranntwein einzureiben.
    Ich habe vor kurzem über Vitamin D gelesen und dass es in der Bevölkerung grossen Mangel gibt. Wachstumsschmerzen bei Kindern wurden u.a. auch angeführt. Vielleicht kannst Du den Vitamin D-Speicher mal überprüfen lassen (25- Hydoxy-Cholecalciferol). Solltest Du mal mit dem Kinderarzt besprechen. Vitamin D kann man einfach supplementieren, z.B. als Tropfen in Öl (wie für es Baby).
     
    Grüssli
    Lieschen

    Zitieren

  3. Hallo,

    Ich selbst hatte in der Jugend sehr oft in den Kniekehlen schmerzen, weshalb ich dir einen Rat mitgeben möchte. Meine Mutter ist Dipl. Krankenschwester und sie hat mir beigebracht, sobald diese Schmerzen kommen dann gestreckt hinlegen und(falls vorhanden) mit einer Salbe oder Creme damit die Energie besser geleitet wird, die Kniekehle, die Fußsohle und die Leiste eincremen. Sie kann es aber auch alleine machen, wenn sie dafür genug Alt ist. Dann mit den Händen von der Kniekehle ab den Waden entlang, bis zur Ferse streichen, dann über die Fußsohle über den großen Zeh entlang der Innenseite des Knies hoch streichen bis Maximal zur Leiste...Sonst fließt die Energie wieder in den Kopf und ist dann Hellwach. Das ganze ca. 5-6 Mal wieder holen und danach die Beine möglichst gestreckt behalten.

    Ich hoffe dieser Beitrag ist hilfreich. :)

    Zitieren

  4. Das werde ich mir merken, den Ansatz finde ich vielversprechend!

    Wenn Kinder länger über Schmerzen klagen, würde ich das aber nicht als nichts abtun, sondern es auch beim Arzt abklären lassen. Wenn dann rauskommt, dass es nur etwas harmloses ist, umso besser :)

    Zitieren

  5. Solche Wachstumsprobleme hatte ich auch schon. Bei mir traten sie allerdings erst im Alter von 10 Jahre an! Ich hatte sehr viel Fußball gespielt.. der Arzt hatte bemerkt, das sich kleine Wachstumslöcher in meinem Knie befinden, weshalb der Knochen sich öfter mal daran schlecht tat.. Jedenfalls hört das nur mit der Zeit auf! Geduld!

    Zitieren