Facebook Pixel

Heuschnupfen

  1. Wir lassen unseren Sohn auch gerade deswegen behandeln, aber die Sensibilisierung dauert ja ein bisschen und in der Zeit möchten wir aber ihm zumindest in unseren eigenen 4 Wänden ihm eine Ruhezone ermöglichen, aber wie macht man das am besten? So Pollengase haben wir jetzt schon  mal en den Fenstern.

    Zitieren

  2. Meinst du Pollennetze? Weil von Gasen habe ich noch nie was gehört. Viel mehr fällt mir aber jetzt auch nicht ein. Hauptsache die Pollen kommen nicht so leicht ins Zimmer. Und er sollte seine Straßenkleidung nicht im Zimmer oder gar auf dem Bett tragen. Am besten in der Zeit, wo die entsprechenden Pollen fliegen immer umziehen, wenn er im Haus bleibt.
    Zum Glück fliegen die Pollen nicht ewig und in der Regel ist man ja nicht gegen all zu viele allergisch. Dadurch reduziert sich die Zeit, bei der er wirklich betroffen sein wird, auf ein paar Monate im Jahr. Am besten mal im Pollenkalender schauen, wann genau die Pollen fliegen, gegen die er allergisch ist :)

    Zitieren

    Von deinen Kindern lernst du mehr, als sie von dir...

  3. Ich denke, dass da ein Schreibfehler vorliegt und sie die "Gaze" also den Stoff gemeint hat :D Wir haben uns, nachdem wir mal einen Fachartikel darüber gelesen haben, dann so einen Luftwäscher gekauft und das ist eine wirklich tolle Sache und es haben auch die Menschen ohne Allergie etwas davon und es fällt auch das Staub wischen weniger ins Gewicht, weil dieser ja aus der Luft genommen wird

    editiert am 25.07.16 um 15:03

    Zitieren

  4. Es gibt ja auch gute Medikamente die richtig gut helfen. Mein Sohn wird auch auf Heuschnupfen behandelt, und die Medikamente helfen Ihm durch die paar Monate gut durchzukommen.

    Zitieren