Facebook Pixel

Mein Kind flucht die ganze Zeit

  1. Hallo liebes Forum,

    Ich habe eine Frage: Mein Sohn (7!) flucht häufig und laut. Ich habe keine Ahnung woher er diese Wörter kennt, vermutlich aus der Schule. Ich selber fluche höchstens beim Autofahren und bin absolut dagegen! Doch immer wenn ich etwas sage, flucht er extra weiter. Meistens redet er dann am schlimmsten, wenn noch andere Mütter dabei sind, die mich dann entsetzt anstarren....

    Ich weiss echt nicht mehr, wie ich reagieren soll - habt ihr da erfahrung?

    Zitieren

  2. Ach du je!

    Er wird es wirklich aus der Schule haben. Oder doch von dir, wenn er im Auto sass als du geflucht hast? Na ja, verhindern kann man das leider nicht, aber Kinder in dem Alter wissen oft gar nicht was sie da eigentlich sagen. Vllt erklärst du ihm mal, was die Schimpfwörter zu bedeuten haben und dass es nicht nett ist solche Sachen zusagen, schon gar nicht in der Öffentlichkeit. Wenn du es ihm verbietest, oder ihn dafür tadelst wird er es wohl extra und aus Trotz weiterhin so machen. Also bleib ruhig und versuch es ihm zu erklären.

    Viel Glück, ich drück dir die Daumen :)

    Zitieren

  3. Ach du Tüte! Ich würde ihm erklären, was er mit solchen Ausdrücken alles anrichten kann. Dafür bestrafen solltest du ihn nicht, denn so lernt er es nicht. Bestrafungen sind total überbewertet, bewahre Ruhe und wie gesagt, erkläre es ihm ganz in Ruhe!

    Zitieren

  4. Ohje, schwierig. Weißt Du denn, warum er flucht? Sind es Ägernisse, die ihn beschäftigen, die er versucht, verbal zu kanalisieren?
    oder macht er es, weil er weiß, dass es Dich ärgert? oder will er cool sein?
    Generell gehört fluchen zur Natur des Menschen. Alle Völker fluchen. Und manchmal ist es auch gut, dass der Ärger oder die Enttäuschung
    einfach mal raus kommen. Das kennen wir von uns selbst.

    Ich würde ihm aber ganz klare Grenzen setzen, z.B. sagen, dass Dich das verletzt oder traurig macht, wen er so etwas sagt.
    Außerdem kannst Du ihm auch sagen, dass er zwar fluchen kann, aber "angemilderte" Wörter verwenden soll.

    Zitieren

  5. Ich bin mir oft nicht sicher wie weit man Kindern sowas verbieten kann. Selbst fluche ich leider Gottes teilweise auch wie ein Seemann, wenn jetzt nicht gerade zu empfindliche Ohren zuhören.
    Was irgendwo wichtig wäre ist, klarzumachen, dass es vor allem auf die Situation ankommt, wenn es darum geht wie man redet und was man sagt. Doch selbst das rauszufinden sind Kinder ohne Hilfe auch in der Lage.

    Dass bestimmte Begriffe auf Kinder einprasseln lässt sich nicht vermeiden, aber die Impulskontrolle, beim Besuch der Großeltern nicht gerade mit Fäkalwörtern um sich zu schmeißen, lässt sich ja anerziehen. :)

    Zitieren

  6. Genau! z.B. Schokolade statt Sch***** :) Oder wie bei Spongebob, wo sie dafür "Algengrütze" sagen :D *meine Kinder lieben Spongebob* und in puncto Fluchen finden ich die Sendung auch in Ordnung.

    Zitieren

  7. Ich habe inzwischen meinem Sohn erklärt, was er da eigenltich sagt - wie ihr mir geraten habt (Danke noch dafür! :)) Aber es scheint, dass er diese Wörter nur benutzt um *cool* rüberzukommen, weil die grösseren Jungs in der Schule das machen. Was soll mann denn da als uncoole Mam dagegen ausrichten?

    Zitieren

  8. Das ist nur eine Phase, geht bestimmt bald vorbei....

    Zitieren

  9. Ich kenne solche Phasen von vielen Kindern. Sie haben das irgendwo aufgeschnappt und finden das grad toll.
    Erklär es und versuch es am besten zu ignorieren. Je mehr man darauf eingeht, um so mehr machen sie es habe ich festgestellt.

    Zitieren

  10. Klar ist das nicht schön, aber verhindern kann man es wahrscheinlich nicht. Es gibt halt auch immer wieder neue Trend-Fluchwörter. Wenn sie wirklich beleidigend sind, erklär's ihm, er wirds hoffentlich verstehen.

    Zitieren