Facebook Pixel

Tochter macht sich in die Hose

  1. Hallo

    Meine Tochter sie ist jetzt 4 1/2 und schon seit etwa zwei Jahren trocken. Aber nachts trägt sie immer noch windeln. Seit etwa einem halben jahr haz sie immer etwas angst vor beduchetn. Mein mann hat sein büro im haus und oft kommen geschäftspartner vorbei. Früher hat sie die gäste fröhlich begrüsst jetzt steht sie da und macht sich in die hose.
    Mir ist fas jedesal total peinlich. Ich habe auch schon miz ijr geschimpft aber das bringt auch nicjts.
    Jetzt frage ich mich eben ob das nur eine phase ist. Ich kann meinemann wchliesslich nicht einfach vorschreiben dass er sein büro zügeln soll.

    Zitieren

  2. Hallo Tanja

    Mein Sohn ist fünf und macht sich auch manchmal in die Hose. Das ist glaube ich ganz normal. Die Kleinen können das eben noch nicht so gut kontrollieren.

    Das eigentliche Problem sind wahrscheinlich die fremden BEsucher. Ich denke deine Tochter hat einfach Ängste entwickelt, was in diesem Alter oft geschieht. Mein Sohn hatte vor einem Jahr auch plötzlich Angst vor Pferden und vorher mochte er sie.
    Vielleicht kannst du dich mit deinem Mann, wenn er ja zu hause arbeitet, immer zu Tagesbeginn absprechen. Wann kommen die Besucher und wie lange bleiben sie? Dann kannst du das deiner Tochter schon Mal sagen: Du heute kommt jemand vorbei, der mit Papa reden will. Vielleicht ist sie dann besser vorbereitet und hat nicht mehr so Angst vor dem plötzlichen Besuch.

    Zitieren

  3. Ich denke es ist in der Situation auch wichtig, wie du dich verhälst. Klar ist dir das vor den Kunden deines Mannes peinlich. Aber die haben ja vielleicht auch kinder. Besser die Situation mit Humor nehmen. Wegwischen fertig.

    Wenn du deine Tochter dann schimpfst bringt es glaube ich nichts. Sie ist dann beim nächsten Mal nur verkrampfter. Vielleicht setzt du sie bevor der Besuch kommt schon mal auf die Toilette. So kann sie später nicht mehr machen.

    Zitieren

  4. Vielleicht ist es ja gar kein Prolem mit der Angst. Kinder können auch eine fehlgebildetet Harnblase haben. Mein Sohn hatte das. Eine kleine OP hat ihm geholfen.

    Zitieren

  5. Hallo Tanja,

    wir hatten mit unserer Tochter ein ähnliches Problem. Sie hatte mit dem trocken bleiben zwar meistens nur nachts Probleme, manchmal ist es aber auch tagsüber immer wieder passiert. Was bei uns letztendlich geholfen hat war Geduld, gutes Zureden und nicht Schimpfen. Erstaunlicherweise hat unserer Maus auch recht gut auf ein Gespräch mit einem Kinderarzt, der sich auf psychosomatische Probleme bei Kindern spezialisiert hat, geholfen. Aber da muss wohl jedes Kind und jede Familie ihren eigenen Weg finden.
    Ich denke nicht, dass dein Mann deswegen sein Büro verlegen sollte. Immerhin ist eure Tochter erst viereinhalb. Das gute an Problemen in dem Alter ist, dass es sich oft um eine Phase handelt. Klar, das ist ein schwacher Trost, aber eure Tochter wird sich ganz sicher noch weiterentwickeln und dann wird sich das mit dem Pinkeln nachts oder tagsüber auch verbessern.

    Für die Zeit, solange sie noch nicht ganz trocken ist, möchte ich dir die Windeln von Drynites empfehlen. Die sind extra für etwas ältere Kinder und Kleinkinder gedacht (gibt unterschiedliche Größen, 3-7 Jahre). Die haben jedenfalls nachts immer alles schön dicht und trocken gehalten und meine Tochter fand sie auch bequem, im gegensatz zu vielen anderen Produkten. Schau doch einfach mal hier die Modelle von denen an, vielleicht ist ja was dabei für euch: http://www.drynites.de/Produkte.aspx

    Ich wünsche euch viel Geduld und rasche Besserung!
    Viele Grüße

    Zitieren

  6. schade dass man das mit kindern nicht so wie mit katzen und hunden machen kann. als meine katze immer in die ecken gemacht hat, habe ich ihr solange die nase dareingerückt, bis sie es gelernt hatte das katzenklo zu benutzen!  :p

    Zitieren

  7. Na! Das ist aber sehr frech! Von mir selber weiss ich noch, dass ich als Kind immer nur dann ins Bett gemacht habe, wenn ich geträumt hab auf dem Klo zu sitzen:rolleyes: Träume sind manchmal einfach zu real!

    Im 1. Schuljahr hatte ich eine Freundin, die sich einfach auf ihrem Stuhl erleichtert hat, und sie war gar nicht überrascht darüber oder schämte sich dafür. Später ist sogar einer drauf ausgerutscht. Bei ihr war es damals einfach nur Faulheit. Das hat mir echt Rätsel aufgegeben, man kann doch nicht einfach laufen lassen, weil man zu faul ist aufs Klo zu gehen, oder?:confused:

    Zitieren