Facebook Pixel

Ungewollt kein zweites Kind

  1. Ich habe eine 12-jährige Tochter. Vor 9 Jahren habe ich mir ein zweites Kind gewünscht und hatte dann plötzlich gesundheitliche Probleme, die 8 Jahre andauernden.. Deshalb klappte es nicht, mit dem zweiten Kind..
    Ich würde mich gerne mit anderen Frauen austauschen, die auch ungewollt aus irgendwelchen Gründen kein zweites Kind haben konnten.
    Ich wohne in der Region Solothurn Burgdorf, wäre aber auch bereit nach Zürich oder so zu kommen..
    Herzlicher Gruss
    Amelie12

    Zitieren

  2. Natürlich, für viele Frauen, eine lange und schwierige Kinderwunschzeit ist nicht nur körperlich eine Tortur. Auch auf seelischer Ebene wird den Eltern wahnsinnig viel abverlangt. Oder manchmal trifft die Offenheit der Eltern bezüglich ihres Kinderwunschweges auf ein nicht unbedingt verständnisvolles Umfeld. Auch der finanzielle Aufwand ist nicht zu unterschätzen, das ist auch wichtig.
    Die Reproduktionsmedizin entwickelt sich rasant weiter. Allerdings meistens erst ab jenem Zeitpunkt, an dem eine Schwangerschaft sicher eingetreten ist. Oder typischerweise oft auch erst kurz vor oder nach der Geburt. Der intensiven, medizinisch begleiteten Kinderwunschphase folgt in aller Regel auch eine ebenso intensiv überwachte Schwangerschaft.
    Für viele Eltern ist es erleichternd, einmal auszusprechen, was sie auf ihrem Weg erlebt haben und wie es ihnen damit geht. Mit den stetig wechselnden Gefühlen zwischen Hoffnung, Sehnsucht und Zuversicht aber auch Angst, Trauer oder Neid. Auch ist es wichtig zu hören, dass es anderen Menschen ähnlich oder genauso geht. Und ja, die Kinderwunschgeschichten haben viele gemeinsame Nenner mit denen anderer Eltern. Auch in Kinderwunschforen finden Eltern meist die Bestätigung, dass sie nicht allein mit ihren Gedanken und Gefühlen sind.

    Zitieren