Facebook Pixel

Was soll ich tun, wenn ich wütend bin

  1. Hallo zusammen

    Mein Sohn bringt mich regelmässig auf die Palme. Ich könnte jeweils vor Wut platzen, was dann ab und zu auch der Fall ist. Im Nachhinein tut's mir dann immer leid. Was kann ich machen, um mich besser zu kontrollieren?

    Danke für die Tipps

    Zitieren

  2. Ich würde versuchen, in dem Moment aus dem Zimmer zu gehen, in ein anderes zu gehen, tieg Luft zu holen, damit du runterkommst. Das kann schon viel helfen, da regt man sich nicht mehr so auf und kann viel gelassener reagieren.

    Zitieren

  3. ja, gönn dir zwischendurch eine "Auszeit". (Zimmer verlassen, Spaziergang mit Kind-frische Luft bewirkt auch viel. auch mal geplante Auszeit durch Babysitter, Oma, o.änliches)

    Es gibt viele Tips- du musst für dich herausfinden was dir hilft:)

    - finde z.B. heraus was genau macht dich wütend? was möchtest du in diesem Moment von deinem Kind? Was möchte es von dir (dass er dieses evtl provokante Verhalten zeigt-Verständnis hilft zu entspannen:) ? Gibt es Kompromiss-Lösungen? Manchmal hilft auch z.B. ein Lied hören welches in dir positive Gedanken, Gefühle auslöst (dich automatisch entspannt)...

    Es gibt viele Möglichkeiten- am Besten versuchst du für dich in angenehmen Momenten zu überlegen, auszuprobieren was dir/ euch gut täte um die Lage zu entspannen .

    Alles Liebe wünsch ich euch

    Zitieren

    wertschätzende Familienbegleitung


    Begleitung für Einzelpersonen, Lernende, Jugendliche, Familien. Mehrpersonencoaching (Eltern, Lehrer, Kind, evtl.Ämter)

  4. ja das kennen viele...

    bei mir hilft immer bestimmtes, ruhiges reden mit evtl belohnung oder auch strafe in form von kein tv, keine konsolen. alles was er oder sie mag. für eine bestimmte zeit versteht sich.

    ansonsten wie schon hier erwähnt. kurz das zimmer verlassen. und tief- und ausatmen.

    meistens reagieren die kinder nur so wie man selbst ist. also sollte man erst an sich selbst arbeiten bzw. ausgeglichener werden. das überträgt sich dann auch automatisch auf das kind.

    jeder hat seine eigene methode, aber bei mir funktioniert das so recht gut.

    Zitieren

    ?mein größter stolz? mein sohn!?

  5. und melinda, hat sich die situation verbessert oder alles beim alten?

    Zitieren

    ?mein größter stolz? mein sohn!?

  6. Vielen Dank für eure guten Antworten. Ich habe noch mal drüber nachgedacht, wann ich besonders wütend bin. Das ist meistens der Fall, wenn ich gestresst bin. Für dieses Wochenende haben wir mit den Grosseltern abgemacht, dass mein Sohn sie besuchen kommt. Da haben wir mal ein ganzes Wochenende für uns und unsere kleine Tochter. Das können wir etwas entspannen. Und vielleicht hilft das ja, dass ich gelassener werde, wie ihr geschrieben habt. Danke euch nochmals ganz herzlich!

    Zitieren

  7. ja gönnt euch diese Zeit :)
    schön zu hören, ich glaube daran, dass manchmal schon das "teilen"- nicht alleine tragen einer Situation (sei es mit einem Partner, im Austausch mit anderen,...das deponieren irgendwo wie auf dieser Seite...) eine Beruhigung der Situation, eine Entlastung und einen Blick von aussen auf die Situation ermöglicht...

    Alles Gute weiterhin

    Zitieren

    wertschätzende Familienbegleitung


    Begleitung für Einzelpersonen, Lernende, Jugendliche, Familien. Mehrpersonencoaching (Eltern, Lehrer, Kind, evtl.Ämter)

  8. Wenn es am Stress liegt, könntest du es doch vielleicht mal mit Yoga versuchen. Mir hilft das immer, etwas runterzukommen...

    Zitieren

  9. Wenn du aber wenig Zeit oder eben keine Lust auf Kurse hast, dann kann ich dir Übungen für zu Hause nur empfehlen. Die kannst du auch zwischendurch mal auf der Arbeit machen, ohne grossen Aufwand.
    Man nimmt sich einfach mal eine Minute, schliesst die Augen und achtet dabei auf die Atmung un den eigenen Körper.

    Zitieren

  10. Geh einfach kurz spazieren und raus da. Einfach weg egal wohin Hauptsache du bekommst den Kopf frei.

    Zitieren