Facebook Pixel

Zähneputzen

  1. Hallo Zusammen

    Vielleicht weiss ja jemand einen Rat oder den ultimativen Trick: unser 20 Monate alter Sohn will sich nicht die Zähne putzen lassen. Seid einiger Zeit wehrt er sich mit Händen und Füssen und Geschrei, wenn die Zahnbürste nur schon in Richtung Mund kommt. Wir haben schon viel ausprobiert: er darf selber putzen (will er im Moment auch nicht), er darf mir die Zähne putzen, ich putze gleichzeitig meine, ein Büechli dazu anschauen, div. Liedli singen, auf dem Iphone Sachen anschauen (darf er sonst praktisch nie) etc. Meistens hilft eine neue Methode einmal und beim nächsten Mal wieder nicht mehr.

    Im Moment bin ich soweit dass ich ihn 1 mal pro Tag mit Gewalt festhalte und dann 20s schnell putze, damit ich wenigstens mal alle Zähne berührt habe. Aber dies kann ja auch keine Lösung sein...

    Weiss jemand was?

    lg sheepy

    Zitieren

  2. Hallo sheepy

    das Problem hatte ich bei einem meiner buben auch. wir haben dann zweierlei Dinge gemacht: wir haben eine elektrische Zahnbürste gekauft und haben den film von Karius und Baktus gezeigt.
    Die elektrische Zahnbürste für Kinder macht jede Minute Musik. dann weiss mann auch wie lange man geputzt hat. Erst wollte mein Sohn die auch nicht, aber dann hat er doch begriffen, dass es so schneller geht. Und man muss nicht so drücken. Vielleicht mag das dein Kind nicht.
    Der Film hingegen ist etwas schocktherapie. Man sieht da wie die Puppenfiguren mit fiesen Gesichtern auf den Zähnen rumhacken.

    Zitieren

  3. Meine Mutter arbeitet beim Zahnarzt und betreut auch Kinder. Die sind natürlich schon etwas älter als dein aber vielleicht hilft es ja trotzdem. es gibt so kleine Färbe tabletten für die Zähne. die zeigen dann an, wo überall der dreck auf den Zähnen ist. Vielleicht findet das dein sohn ja spannend und er sieht wie schmutzig seine Zähne wirklich sind.

    Zitieren

  4. Es ist vielleicht nur eine Kleinigkeit aber evtl. mag dein Sohn einfach die Zahncreme nicht.

    Zitieren

  5. Das Problem ist die Aufgabenstellung: Er will das Gegenteil von Dir.
    Kannst Du die Aufgabe nicht umformulieren? Du hast eh schon ein paar gute Anfangsideen gehabt.
    Bei Deinen Ablenkungsmanövern spielt man jedoch keine Hauptrolle.
    Als Ich-kann-Schule-Lehrer würde ich ihm die Hauptrolle als Zahnputzmeister geben.
    Nicht Druck sondern SOG-Wirkung.
    Seine Talente haben doch Hunger.
    Wenn ich die Stärkung für sie immer gezielt nur für ihren Erfolg gebe, werden sie dann hungrig bleiben wollen?
    Guten Erfolg!
    Franz Josef Neffe

    Zitieren

  6. Hallo sheepy
    Ich hatte bei meinen beiden Kindern das gleiche Problem. Bei den Ersten beiden Zähnen habe ich mit der "Fingerzahnbürste" angefangen, was ganz gut funktionierte. Dann als auch die Backenzähne gekommen sind, bin ich auf die Bürsten umgestiegen. Da hat das Geschrei dann angefangen. Ich habe die Kinder - wie du auch - mit etwas Gewalt die Zähne gereinigt. Damit ich es einfacher hatte, legte ich sie dazu auf die Küchenabdeckung und reinigte die Zähne, wobei ich mit einer Hand den Kiefer fest gehalten habe. Wenn sie dann den Kopf wegziehen wollten, habe ich einfach etwas fester gedrückt. Dann kam ich auf die Idee ebenfalls zu schreien - daaaaa wauu ich sehe einen roten Zahnteufel - Nein!!! er rennt gerade weg und versteckt sich hinter deinem Zahn. Von da an habe ich immer grüne, rote, gelbe oder schwarze Zahn Teufelchen gesehen. Zudem habe ich beiden Bildern (Google - Bilder, Mundfäule) gezeigt, wie die Zähne aussehen werden, wenn sie nicht geputzt werden. Ab da hatte ich keine Probleme mehr. Heute sind sie 3 + 4 Jahre alt und ich habe ihnen schon die Geschichte von der Zahn Fee erzählt, die für jeden Zahn der ausgefallen ist ein Geldstück bringt, sofern der Zahn nicht schwarz ist und keine Löcher hat. Es hilft, sie bringen mir die Zahnbürste schon freiwillig, damit ich noch die Zähne "Nachputzen" kann.
    Das Zähneputzen Problem haben alle Eltern schon mal gehabt - kenne jedenfalls niemand der es nicht hatte. Hoffe dir etwas geholfen zu haben und bleib am Ball - jetzt kämpfen und durchhalten.
    lg

    Zitieren

  7. also ich habe es bei beiden kindern mit folgenden tricks geschafft: sohnemann darf mamas zähne putzen, abends putzen alle zusammen, beide kinder dürfen sich ein "zähneputz lied" aussuchen und tochter darf beim zähneputzen tanzen :) hier stehen auch noch ein paar tricks drin: http://www.kombiniere.info/blog/tag-der-zahngesundheit

    Zitieren

  8. achja und eine coole zahnbürste hilft auch immer ;))

    Zitieren

  9. Kann, muss aber nicht. Aber ein Versuch ist es wert.

    Zitieren

  10. Ich wuerd ihn belohnen oder ne ganz leckere zahnpasta kaufen :))

    Zitieren